The Medium: Darum erscheint das Horrorspiel nicht mehr für Xbox One

In einem Interview haben sich die Entwickler von Bloober Team unter anderem zu Next Gen-Exklusivität und Raytracing-Optionen geäußert.

von Tobias Veltin,
05.01.2021 13:33 Uhr

The Medium sollte eigentlich bereits im Dezember 2020 erscheinen und kommt jetzt Ende Januar 2021. The Medium sollte eigentlich bereits im Dezember 2020 erscheinen und kommt jetzt Ende Januar 2021.

Mit The Medium erscheint Ende Januar der erste größere konsolenexklusive Titel für die Xbox Series X/S im Jahr 2021. Während viele andere Titel noch generationsübergreifend auch noch auf der Xbox One veröffentlicht werden, haben sich die Entwickler*innen des Horrorspiels dagegen entschieden und sagten in der Vergangenheit sogar, dass das Spiel "auf Xbox One gar nicht möglich gewesen wäre".

Zu den Gründen haben sich Mitglieder des Entwicklerteams nun in einem Interview mit wccftech geäußert. Demnach benötigt das "Dual Reality"-Feature des Spiels zwingend einen SSD-Speicher, den es auf den Last Gen-Konsolen bekanntermaßen nicht gibt. Dual Reality beschreibt die Situationen, in denen wir Protagonistin Marianne in zwei unterschiedlichen Dimensionen per Splitscreen gleichzeitig steuern. Dieses Feature erfordert schnelles Datenstreaming, das nur mit einer SSD gewährleistet ist.

Im Trailer könnt ihr das Dual Reality-Feature in Aktion sehen:

The Medium - Neuer Trailer stellt euch die zwei Realitäten vor 2:41 The Medium - Neuer Trailer stellt euch die zwei Realitäten vor

Auf PCs auch ohne SSD spielbar

Trotz dieses Erfordernisses wird The Medium auch auf dem PC erscheinen - und auf dieser Plattform hat längst nicht jede*r eine SSD-Festplatte verbaut. Die Entwickler sagen, dass eine SSD auch auf dem PC empfohlen werde, das Spiel aber auch auf einer traditionellen HDD laufe - dann aber mit längeren Ladezeiten.

Der Grund: Die linearen Datentransferraten sind auf PC-Festplatten generell deutlich höher als auf denen der Last Gen-Konsolen, was kombiniert mit dem IO-Cache von PCs nur unwesentlich längere Wartezeiten oder vereinzelte Textur-Pop-Ins bedeuten würden. Dementsprechend ist The Medium auch auf PCs spielbar, nicht aber auf einer Xbox One.

Spannend in diesem Zusammenhang: Ursprünglich war The Medium sogar noch für die vorletzte Konsolengeneration geplant:

Next-Gen-Horror The Medium war schon für PS3/Xbox 360-Ära geplant   12     1

Mehr zum Thema

Next-Gen-Horror The Medium war schon für PS3/Xbox 360-Ära geplant

Verschiedene Raytracing-Optionen

Optisch können wir offenbar ein echtes Next Gen-Spiel erwarten, denn The Medium wird auch Raytracing-Effekte bieten. Im Interview deuten die Entwickler an, dass es zwei Modi geben wird:

  1. Performance Mode: Raytracing-Effekte in der jeweils aktuellen Umgebung, dann vermutlich mit schnellere Bildrate.
  2. Quality Mode: Raytracing-Effekte, RT-Schatten und weitere lichtrelevante Optikspielereien für die komplette Spielwelt, dann vermutlich mit reduzierter Framerate.

Ob und welche Akzente The Medium tatsächlich setzen kann, erfahren wir spätestens am 28. Januar, wenn das Spiel für die Xbox Series X/S und den PC erscheint.

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

The Medium

Genre: Adventure

Release: 28.01.2021 (Xbox Series X/S), 03.09.2021 (PS5)