Das sind die 10 erfolgreichsten Spiele der Welt für PS4, Xbox & PC

SuperData hat die digital erfolgreichsten Spiele für PS4, Xbox One und PC des Jahres 2019 gekürt. Im Blockbuster-Bereich gewinnen vor allem alte Games.

von Linda Sprenger,
04.01.2020 10:46 Uhr

GTA 5 ist nach wie vor ein Dauerbrenner. GTA 5 ist nach wie vor ein Dauerbrenner.

Welche Spiele haben im letzten Jahr das meiste Geld eingespielt? Diese Frage beantworten uns jetzt die Marktanalysten von SuperData, die zum Jahreswechsel die zehn umsatzstärksten Triple-A-Spiele des Jahres 2019 gekürt haben. Die untere Top 10 fasst PC- und Konsolenspiele (PS4, Xbox One, Switch) zusammen.

Top 10 der umsatzstärksten Triple-A-Games 2019

  1. FIFA 19 - Umsatz: $786M, Release: 2018
  2. Call of Duty: Modern Warfare - Umsatz: $645M, Release: 2019
  3. GTA 5 - Umsatz: $595M, Release: 2013
  4. FIFA 20 - Umsatz: $504M, Release: 2019
  5. Black Ops 4 - Umsatz: $487M, Release: 2018
  6. NBA 2K19 - Umsatz: $370M, Release: 2018
  7. The Division 2 - Umsatz: $370M, Release: 2019
  8. Rainbow Six Siege - Umsatz: $358M, Release: 2015
  9. Borderlands 3 - Umsatz: $329M, Release: 2019
  10. Die Sims 4 - Umsatz: $311M, Release: 2014 (PC), 2017 (Konsole)

Was dabei auffällt:
Gerade einmal vier Games aus der Top 10 sind im Jahr 2019 erschienen: Modern Warfare, FIFA 20, The Division 2 und Borderlands 3. Mehr als die Hälfte der Spiele in der Top 10 stammt also aus dem älteren Semester, darunter GTA 5, das ursprünglich 2013 auf den Markt gekommen ist und 2014 für die aktuelle Generation neu veröffentlicht wurde.

Warum GTA 5, ein 5 Jahre altes Spiel, immer noch erfolgreich ist:
Dank GTA Online spielt Rockstars Action-Hit nach wie vor ordentlich Geld ein, nach dem Release des Diamond Casino & Resort-Updates feierte die Multiplayer-Komponente im August sogar einen neuen Spielerzahlenrekord.

Rockstars stetige Content-Updates halten die Spieler eben bei Laune und binden sie langfristig ans Spiel. In Zukunft sind weitere Inhalte für GTA Online geplant.

Rückschlag im Triple-A-Sektor

Im Vergleich zum Vorjahr sah es 2019 nichtsdestotrotz nicht ganz so rosig im Bereich der Blockbuster-Games aus. Superdata verzeichnet einen Umsatz-Rückgang von fünf Prozent.

Warum machten Triple-A-Spiele 2019 weniger Umsatz?
Laut SuperData liegt der Umsatzrückgang primär darin begründet, dass im Jahr 2019 weniger Blockbuster-Spiele auf den Markt gekommen sind als im Jahr zuvor. 2018 sorgten vor allem Hits wie Red Dead Redemption 2, Marvel's Spider-Man und Monster Hunter World für hohe Umsätze. Die wenigen Blockbuster aus 2019 wie Borderlands 3 und The Division 2 konnten da nicht mithalten.

Das Jahr 2020 bringt wieder etwas mehr Leben in den Blockbuster-Bereich. Das Jahr 2020 bringt wieder etwas mehr Leben in den Blockbuster-Bereich.

SuperData geht allerdings davon aus, dass die Einnahmen im Blockbuster-Bereich Anfang 2020 wieder steigen werden. Bekanntlich stehen potenzielle Umsatzriesen wie Cyberpunk 2077 und The Last of Us Part 2 vor der Tür.

Free2Play-Spiele am umsatzstärksten

SuperDatas Bericht zeigt außerdem, wie riesig der Free2Play-Markt mittlerweile ist. Die machen nämlich wesentlich mehr Umsatz als kostenpflichtige Triple-A-Titel.

Obwohl Free-to-Play-Spiele ja, ganz ihrem Namen nach, umsonst spielbar sind, geben Fans jedes Jahr Milliarden für sie aus. Am spendierfreudigsten waren Fortnite-Spieler, die knapp 1,6 Milliarden Euro in dem Battle Royale-Shooter versenkten.

Die Top 10 der erfolgreichsten Free2Play-Spiele 2019 hat GamePro hier für euch aufbereitet.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen