Wie süß! Findiger Bastler baut Baby-Controller in funktionierendes Gamepad um

Ein Controller-Bastler hat einen singenden Spielzeugcontroller zum echten Pad umgebaut, mit dem sich Elden Ring und Co. spielen lassen.

von Samara Summer,
02.05.2022 12:01 Uhr

Wer diesen Controller sieht, bekommt doch sofort gute Laune, oder (Bildquelle: Twitter)? Wer diesen Controller sieht, bekommt doch sofort gute Laune, oder (Bildquelle: Twitter)?

Euch sterben bei Elden Ring die NPCs weg und ihr segnet selbst ständig das Zeitliche? Miese K/D bei CoD? Oder eure Zeiten in Gran Turismo werden einfach nicht besser? Kein Problem, denn es gibt einen Controller, der all euren Frust singend und grinsend vertreibt. Moment mal, singend und grinsend? Richtig gelesen. Das liegt daran, dass das "Pad" eigentlich nur ein Baby-Spielzeug ist. Ein Bastler hat das geändert und wir sind fast neidisch auf das tolle Teil.

Spielzeug wird zu echtem Controller

Darum geht es: Der Bastler Rudeism ist bekannt für verrückte Controller und Challenges. Kürzlich hat er einen Controller "erschaffen", der beim Zocken jede Sorgenfalte auf der Stirn glätten sollte, denn dieses Pad grinst, leuchtet, quiekt vergnügt, singt euch sogar Lieder vor - und das alles, während sich das Spiel (fast) ganz normal steuern lässt.

Die Basis: Klingt nicht nach einem üblichen Xbox- oder PlayStation-Pad? Ja, das ist wahr. Basis für das Experiment ist nämlich ein Fisher Price-Babyspielzeug, das einem Controller nachempfunden ist. Kleinkinder im Alter von 6 bis 36 Monaten sollen damit laut der Amazon-Artikelbeschreibung in "Formen, Farben, das Alphabet, Zahlen und mehr" eingeführt werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Dass mit dem Pad tatsächlich Videospiele bedient werden, ist nicht vorgesehen. Es gibt auch beim Original keinen Anschluss. Den USB-Anschluss hat Rudeism nachgerüstet. Dieser stellt, wie der Bastler erklärt, die einzig äußerlich sichtbare Modifikation dar.

Weitere Kuriositäten aus der Videospielewelt:

Elden Ring mit Babycontroller

Aber natürlich ist das nicht alles. Rudeism hat es geschafft, dass sich Spiele mit dem Babyspielzeug steuern lassen und demonstriert das ausgerechnet an Elden Ring mit seinem düsteren Setting. Beim Springen, Rollen und so weiter gibt das Pad lustige Geräusche von sich, die dem Spiel Super Mario-Charme verleihen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Nachdem ihr euch das Bild angesehen habt, werdet ihr womöglich denken: Ja, gut. Aber was ist mit dem rechten Stick? Dieser fehlt bei dem Spielzeug nämlich. In seiner Demonstration präsentiert Rudeism Rätsels Lösung: Mit dem kleinen Schieberegler auf der rechten Seite lässt sich der linke Stick in einen rechten Stick verwandeln.

Das klingt allerdings doch ziemlich umständlich. Noch dazu verändert das Umschalten auch noch andere Tastenbelegungen. Spieldurchläufe mit diesem Controller dürften also spannend werden. In seinem Tweet fragt Rudeism, welche Spiele er mit dem Pad zocken soll.

Antwortet doch auf Rudeisms Tweet, aber verrratet uns unbedingt auch hier in den Kommentaren, welche Spiele ihr gerne mit dem Controller sehen würdet?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.