Valheim ist von Zelda: BotW und PS1-Grafik inspiriert, gibt's trotzdem nur für PC

Der Survival-Megahit Valheim wäre ohne Spiele wie Zelda: Breath of the Wild wohl ganz anders geworden. Die Entwickler erklären, woran sie sich sonst noch orientiert haben.

von David Molke,
12.03.2021 12:03 Uhr

Valheim wurde unter anderem von Zelda: Breath of the Wild inspiriert, sagen die Entwickler. Valheim wurde unter anderem von Zelda: Breath of the Wild inspiriert, sagen die Entwickler.

Valheim setzt auf einen ganz besonderen Grafik-Mix: Texturen, Modelle und Animationen könnten aus der PS1-Ära stammen. Aber Atmosphäre, Nachbearbeitung sowie Licht- und Wettereffekte wirken wie aus einem modernen, aktuellen Spiel. Diese spezielle Mischung ist von den Entwicklern auch ganz genau so beabsichtigt, wie sie verraten. Als Inspiration für den Survival-Blockbuster dienen neben der ursprünglichen PlayStation-Grafik auch Titel wie Zelda: Breath of the Wild.

Valheim-Macher nennen PS1-Klassiker und Breath of the Wild als ganz bewusste Vorbilder

Was ist Valheim? Valheim ist ein neues Survival- und Action-Spiel mit Wikinger-Setting, das aktuell große Erfolge auf dem PC feiert. Aktuell befindet es sich noch im Early Access, bricht aber bereits jede Menge Rekorde. Valheim konnte innerhalb von wenigen Wochen schon mehr als 5 Millionen Spieler*innen begeistern.

Bleibt nur zu hoffen, dass der extrem spaßige Mega-Hit seinen Weg auch auf PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X und die Nintendo Switch findet. Wie es um eine mögliche Konsolenversion steht, könnt ihr in unserer Gamepro-Übersicht nachlesen:

Valheim: Kommt der Survival-Hit auch für PS4/PS5, Xbox und Switch?   5     0

Mehr zum Thema

Valheim: Kommt der Survival-Hit auch für PS4/PS5, Xbox und Switch?

Valheim-Macher stehen auf PS1-Grafik: Obwohl es Valheim vorerst nur für den PC gibt, sind die Entwickler dahinter wohl große Konsolen-Fans. Zumindest erklären sie gegenüber PCGamesN, dass PlayStation-Grafik ein Comeback feiere und genau das ein visueller Stil sei, den sie bei Iron Gate sehr mögen.

Zusätzlich zum gewünschten Look bringe die Wahl auch einige Vorteile mit sich. Unter anderem könnten so auch Menschen ohne neuere Hardware in den Genuss des Spiels kommen und die Assets seien leichter und schneller zu entwickeln, als wenn Valheim auf absolute High End-Grafik setzen würde.

"Nichtsdestotrotz wird der wenig detaillierte Stil der Welt durch eine Unmenge an Umgebungseffekten und Post-Processing ganz schön aufgehübscht."

Valheim stimmt im Trailer auf den Release des Wikinger-Survivalspiels ein 1:35 Valheim stimmt im Trailer auf den Release des Wikinger-Survivalspiels ein

Zelda BotW als Vorbild: Anstatt sich an den vielen anderen PvP-Survialspielen zu orientieren, habe man bei der Entwicklung von Valheim ganz bewusst PvE-Singleplayerspiele im Hinterkopf behalten. Als Beispiel für die Inspiration nennt Iron Gate-CEO Richard Svensson Zelda Breath of the Wild.

"Ja, wir wollten von Anfang an ein PvE-Spiel machen. Wir sind mehr von Zelda Breath of the Wild und solchen Singleplayer-Abenteuern inspiriert als von PvP-Spielen."

Das merkt man Valheim durchaus an, und zwar nicht nur am Look und Feeling, sondern zum Beispiel auch an Elementen wie dem überraschend ausgefeilten Physiksystem. Die Mischung aus Singleplayer-Elementen mit Multiplayer-Koop macht dementsprechend jetzt schon eine überaus gute Figur, obwohl das Spiel noch nicht einmal richtig fertig ist.

Spielt ihr auch schon fleißig Valheim oder wartet ihr noch sehnsüchtig auf eine Ankündigung für PS5, Xbox, Switch und Co?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.