Warface - Free2Play-Shooter kommt für Xbox 360, Trailer und Infos

Microsoft bringt den PC-Shooter Warface auf die Xbox 360. Release-Termin der von Crytek entwickelten »Xbox 360 Edition« ist Anfang 2014. Warface bietet Free2play-Kämpfe in einem futuristisch angehauchten Szenario – zusammen oder gegeneinander.

von Tobias Veltin,
29.08.2013 18:00 Uhr

Der browserbasierte Free2play-Shooter Warface bekommt eine Umsetzung für die Xbox spendiert. Microsoft hat bekannt gegeben, dass die »Warface: Xbox 360 Edition« Anfang 2014 erscheint und von Crytek entwickelt wird. Auch auf der Konsole wird der Titel kostenlos erhältlich sein und soll nach dem Release regelmäßig mit neuen Inhalten geupdatet werden.

Warface - Ankündigungs-Trailer der Xbox 360 Edition 1:33 Warface - Ankündigungs-Trailer der Xbox 360 Edition

Warface spielt in der nahen Zukunft und wirft euch in unterschiedliche Ego-Shooter-Schlachtfelder. Es gibt sowohl einen Kooperationsmodus als auch diverse Gegeneinander-Modi, in denen ihr antreten könnt. Im Koop-Modus schließt ihr euch mit bis zu vier anderen Freunden zusammen und kämpft zusammen gegen ein fieses Militärnetzwerk namens Blackwood. Die Einsatzort sind über den ganzen Erdball verstreut, und ihr müsst zusammenarbeiten, um weiterzukommen. Beispielsweise helft ihr euren Kameraden per Räuberleiter auf höhere Positionen oder belebt sie nach heftigen Treffern wieder.

Wie für einen Shooter dieser Art üblich, gibt es in Warface insgesamt vier Klassen mit jeweils unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Der Rifleman setzt auf Feuerkraft und kann seine Kameraden mit zusätzlicher Munition versorgen. Die Medic-Klasse heilt andere Spieler sehr schnell und ist im Nahkampf dank der standardmäßigen Shotgun besonders tödlich. Der Engineer ist auf Sprengstoffe spezialisiert und kann gegnerische Bomben entschärfen oder selbst welche legen. Und der Sniper eignet sich schließlich hervorragend für Kämpfe über lange Distanzen. Gerade im Koop-Modus solltet ihr auf eine ausgewogene Teamzusammensetzung achten.

Warface - Screenshots ansehen

Neben dem Koop-Modus geht es auch in unterschiedlichen Versus-Modi mit bis zu 16 Spielern zur Sache. Warface hat natürlich Klassiker wie Team-Deathmatch im Repertoire, allerdings gibt es auch objektbasierte Spielvarianten, in denen ihr zum Beispiel Bomben entschärfen müsst. In den Kämpfen könnt ihr dabei jederzeit eure Waffen anpassen; Schalldämpfer, Granatwerfer oder neue Zielfernrohre schraubt ihr aber besser erst an eure Knarren, wenn ihr hinter einer Deckung hockt.

Microsoft und Crytek versprechen regelmäßigen Nachschub mit neuen Karten, Waffen und vielen weiteren Inhalten. Wie uns in einem Interview mit dem Entwicklerteam versichert wurde, kann man Warface 360 Edition übrigens komplett spielen, ohne jemals einen Cent zu investieren. Echte Währung lässt sich allerdings in verschiedene Beschleuniger oder Boosts investieren, mit denen ihr schneller voran kommt und Inhalte dementsprechend eher besitzt. Das Konzept ist in jedem Fall sehr vielversprechend, der Titel soll dann Anfang 2014 erscheinen. Vorher wird es allerdings noch eine Beta-Phase geben. Wann die startet und wie ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr rechtzeitig hier auf GamePro.de.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.