Adventskalender 2019

Wolfenstein: Youngblood-Port auf der Switch 'ist ein Wunder'

Wolfenstein: Youngblood erscheint diese Woche nicht nur für PS4 und Xbox One, sondern auch für die leistungsschwächere Nintendo Switch.

von Dennis Michel,
22.07.2019 12:35 Uhr

Der Port von Wolfenstein: Youngblood ist laut Entwickler MachineGames ein Wunder. Der Port von Wolfenstein: Youngblood ist laut Entwickler MachineGames ein Wunder.

In wenigen Tagen erscheint Wolfenstein: Youngblood nicht nur für die deutlich leistungsstärkeren Konsolen PS4 und Xbox One, sondern auch für die Nintendo Switch. Bereits Wolfenstein 2: The New Colossus fand im vergangenen Jahr seinen Weg auf die Hybrid-Konsole. Zwar konnte der Port grafisch bei weitem nicht mithalten - matschige Texturen und eine geringe Auflösung waren die Folge - war aber dennoch rein spielerisch "ein Spektakel", wie ihr im GamePro Test nachlesen könnt.

Auch Youngblood wird von Entwickler Panic Button portiert, die neben dem Release von The Witcher 3 für die Switch wohl vor der schwersten Aufgabe des Jahres stehen.

Youngblood-Port auf die Switch "ein Wunder"

Die Seite VentureBeat hat auf der E3 2019 mit Entwickler Jerk Gustafsson von MachineGames gesprochen. Auszüge aus dem Interview wurden erst jetzt veröffentlicht. Interessant sind vor allem seine Aussagen zum Switch-Port von Panic Button.

"Ich bin immer beeindruckt von den Leuten bei Panic Button, dass sie solche Dinge erreichen können. "

Angesprochen auf den Switch-Port sagt Gustafsson:

"Es ist ein Wunder. Wir pushen die Hardware-Engine sehr stark mit dem Spiel. Natürlich haben wir das bei The New Colossus auch gemacht. Diese Jungs sind Magier. Es ist eine große Ehre, mit ihnen zu arbeiten. Ich bin sehr froh, dass wir Youngblood auf die Switch bringen können. "

Alles Wichtige zu Wolfenstein: Youngblood

  • Release: 26. Juli
  • Plattform: PS4, Xbox One & Nintendo Switch
  • Genre: Ego-Shooter
  • Entwickler: MachineGames Switch-Port: Panic Button
  • Koop: Ja
  • Preis: 29,99 Euro (Standard) 39,99 Euro (Deluxe)

Um was geht's?
20 Jahre nach den Ereignissen aus Wolfenstein 2: The New Colossus steuern die Spieler nicht etwa B.J. Blazkowicz, sondern seine beiden Zwillingstöchter Jess und Soph. Diese kämpfen gemeinsam im Paris des Jahres 1980 gegen die Nazi-Besatzer und sind obendrein noch auf der Suche nach ihrem Vater.

Der Umfang orientiert sich am etwas kompakteren Wolfenstein: The Old Blood, der Stand Alone-Erweiterung zu Wolfenstein: The New Order.

Wolfenstein: Youngblood
Deutschland-Release erstmals mit Hakenkreuzen

Das Besondere: Die Story könnt ihr auch im Koop mit zwei Spielern erleben. Es ist allerdings gleichzeitig ohne Probleme möglich, die Missionen auch im Alleingang zu bestreiten.

Auf welcher Plattform spielt ihr Wolfenstein: Youngblood?

Der Koop-Trailer zu Wolfenstein: Youngblood lässt uns im Duo aufs Regime los 1:48 Der Koop-Trailer zu Wolfenstein: Youngblood lässt uns im Duo aufs Regime los


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen