Xbox One - In der Pipeline: Warum Microsoft auf der E3 2017 nicht mehr Exklusivtitel vorgestellt hat

Die Xbox One braucht mehr Exklusivtitel, da scheinen sich viele einig zu sein. Xbox-Chef Phil Spencer beruhigt: Man kümmere sich darum und habe einige Exclusives in der Pipeline. Die kommen aber erst in zwei bis drei Jahren, weshalb sie noch nicht enthüllt wurden.

von David Molke,
16.06.2017 13:30 Uhr

Viele Exklusivtitel für die Xbox One (X) sind noch zwei bis drei Jahre entfernt.Viele Exklusivtitel für die Xbox One (X) sind noch zwei bis drei Jahre entfernt.

Xbox-Chef Phil Spencer weiß um die Wichtigkeit von Exklusivtiteln. Sie seien essentiell und die nächste große Baustelle, die angegangen werde. Darauf sollen die Fans vertrauen: Nachdem Microsoft seine Versprechen in punkto Hardware, Xbox Live und Abwärtskompatibilität wahr gemacht habe, wolle man sich jetzt wieder vermehrt großen First Party-Exklusivspielen widmen. Phil Spencer reagiert mit diesen Aussagen in einem Waypoint-Interview auf die Kritik an Microsofts Xbox-Präsentation auf der E3 2017.

Mehr:E3 2017 - Alles Wichtige aus der Microsoft-Pressekonferenz

"Als ich diesen Job vor drei Jahren angefangen habe, war Hardware ein echter Fokus für uns, weil ich dachte, dass wir da mehr Arbeit zu erledigen hatten. Die Xbox One S wurde letztes Jahr ausgeliefert, die X kommt dieses Jahr auf den Markt, ich liebe unsere Hardware-Linie."

"Xbox Live war etwas, das ich fokussieren wollte – dass es auf Android, iOS und Windows-PCs kommt – weil ich wirklich will, dass die Leute ihre Spiele an dem Ort spielen, wo sie es wollen."

Mehr:Xbox One X - Alle Infos zu Preis, Release, Specs, VR, Vorbestellung und Spielen

Wieso sogar bereits existierende Exklusivtitel nicht auf der E3 vorgestellt wurden, erklärt Phil Spencer ebenfalls:

"Wir investieren in neue Dinge, wir haben erst kürzlich neue Sachen unterschrieben, bei denen ich dachte 'Hey, von einem PR-Standpunkt aus wäre es wirklich einfach für mich, einen Trailer auf die Leinwand zu bringen'. Aber dann weiß ich, dass das Spiel nicht in den nächsten zweieinhalb oder drei Jahren kommt, also wollte ich das nicht tun."

Auch wenn es kitschig klinge, sollen die Fans darauf vertrauen, dass First-Party-Exklusivtitel wichtig für Microsoft seien:

"Das ist wichtig und wir werden investieren. Wir haben Sea of Thieves, Crackdown 3, State of Decay 2, Lucky's Tale, Ori and the Will of the Wisps ... Aber ich weiß, wonach ihr fragt: Große AAA-Konsolenspiele. Ich höre das und ich habe mich dem verschrieben."

"Heute wollte ich über Dinge sprechen, die ihr spielen könnt, wenn ihr die Konsole kauft, aber ich werde auch weiterhin Spiele liefern. Wir haben es bei der Hardware geschafft, bei der Plattform und der [Abwärts-]Kompatibilität, wir werden es auch bei First Party tun. Es ist von entscheidender Wichtigkeit."

Welche Art von Exklusivtiteln wünscht ihr euch für die Xbox One (X)?

Mehr:

Xbox One X - Ein Gratismonat Xbox Game Pass im Lieferumfang enthalten
Xbox One X - Xbox-Chef sieht PS4 Pro eher als Konkurrent zur Xbox One S
PS4, Xbox One & Nintendo Switch - Crossplay-Absage: Xbox-Chef reagiert auf Sonys Begründung

Xbox One X - Hardware-Power oder Software-Lineup: Was ist wichtiger? (Video) 23:17 Xbox One X - Hardware-Power oder Software-Lineup: Was ist wichtiger? (Video)


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen