Xbox Series X: Next Gen muss man erleben, um zu verstehen, sagt Xbox-Chef

Phil Spencer äußert sich in einem Podcast zur Xbox Series X und insbesondere den höheren Framerates. Diese sind in Video schwer darzustellen.

von Tobias Veltin,
27.05.2020 14:41 Uhr

Dirt 5 soll Framerates von bis zu 120fps unterstützen. Dirt 5 soll Framerates von bis zu 120fps unterstützen.

Wenn Ende des Jahres 2020 die Xbox Series X erscheint, erhoffen sich viele von Microsofts Konsole einen echten Sprung im Vergleich zu Xbox One - eine typische Erwartungshaltung zu Beginn einer neuen Konsolengeneration.

Und ein Blick auf die Specs der Xbox Series X lässt auch vermuten, dass uns der erwarten wird. Einiges davon ist derzeit aktuell schwer darzustellen. Das hat zumindest Xbox-Chef Phil Spencer im Gespräch mit Reggie Fils-Aime in dessen Podcast angemerkt. (via Gamespot)

"Framerate-"Gefühl" schwer darstellbar

Laut Spencer sei ein entscheidendes Charakteristikum von Next Gen-Spielen, dass sie sich schneller anfühlen würden, dank der höheren Framerates. Dieses Gefühl zu transportieren ist allerdings in Videos ein Akt der Unmöglichkeit.

"Eine der Dinge, über die ich schon öffentlich gesprochen habe, ist wie es sich anfühlt, Spiele mit höheren und stabileren Framerates zu spielen. Das in Videoform zu zeigen ist einfach unmöglich. Wie soll man zeigen, wie sich etwas anfühlt?"

Physische Anspiel-Events fallen derzeit aufgrund der Corona-Krise flach, weswegen Microsoft auf digitale Events wie Xbox 20/20 zurückgreifen muss. Und auch wenn dort bereits Spielszenen gezeigt wurde, bilden sie das mutmaßliche Next Gen-Gefühl vermutlich nicht komplett ab.

Spencers Kernaussage ist also: Um die (Verbesserung durch die) Next Gen wirklich zu verstehen, wird man nicht umhin kommen, selber zu spielen.

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht   284     5

Mehr zum Thema

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht

Erst kürzlich Wirbel um Framerates

Auf dem Papier soll Microsofts Konsole in der Lage sein, Spiele mit einer Frameratezahl von 120fps darzustellen. Wie viele Titel das letztendlich unterstützen werden, steht allerdings noch in den Sternen. Erst kürzlich hatte es zudem Aufregung um das Framerate-Thema gegeben.

Denn nachdem Microsofts Aaron Greenberg angekündigt hatte, 60fps würden auf der Xbox Series X zum neuen Standard, sprach Ubisoft von "mindestens 30fps" bei Assassin's Creed Valhalla. Eine Aussage, die nicht wirklich zu Greenbergs Statement passen wollte. Der äußerste sich danach relativierend und gab an, dass letztendlich die Entwickler die Framerate-Entscheidungen treffen würden.

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen