Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Yoku's Island Express im Test - Zum Ausflippern

Fazit der Redaktion

Mirco Kämpfer
@Khezuhl

Yoku's Island Express gelingt der Spagat zwischen Jump&Run und Pinball-Automat so gut, dass ich mich wundere, dass da noch niemand vorher drauf gekommen ist. Es ist eine helle Freude, sich durch die Spielwelt zu flippern und neue Gebiete zu erkunden, zumal die Präsentation außerordentlich hübsch ist und die Kampagne ein paar witzige Nebenaufgaben bereithält.

Das Metroidvania-typische Backtracking hat mich allerdings hin und wieder genervt, weil ich als Kugel-rollender Mistkäfer natürlich langsamer vorankomme als in einem gewöhnlichen Hüpfspiel. Trotzdem habe ich Yoku's Island Express beinahe in einem Rutsch durchgespielt. Dabei ist die kurze Spielzeit auch schon mein größter Kritikpunkt. Jetzt will ich mehr von Yoku! Vielleicht wird aus dem Pinball-Abenteuer ja eine Serie. Ich fänd's toll.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen