Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Fazit: Grand Theft Auto 5 im Test - Das beste Spiel aller Zeiten

Fazit der Redaktion

Kai Schmidt: Wahnsinn! Bei GTA 5 stimmt so gut wie alles. Klar, die Spielwelt treibt die veraltete Konsolenhardware dermaßen ans Limit, dass Objekte reinploppen und Texturen verspätet nachladen. Auch die Framerate ist nicht immer konstant. Doch damit kann ich hervorragend leben, denn die Geschichte und die Spielwelt lassen mich einfach nicht mehr los. In Los Santos und Umgebung kann ich wahrscheinlich eine ganze Woche verbringen, ohne der Hauptstory zu folgen und dabei immer wieder neue Dinge und Aktivitäten entdecken. Kleinigkeiten, die zwar völlig irrelevant sind, aber eine Welt zum Leben erwecken. Wie etwa die Münzfernrohre am Strand und auf den Bergen. Oder ich setze mich einfach auf die heimische Couch und starte das Ingame-Internet. Unglaublich, welche Ideen da drin stecken!

Solche eigentlich sinnlosen Elemente, diese Liebe zum Detail machen im Vergleich zu ähnlichen Titeln eben den großen Rockstar-Unterschied aus.Und dann ist da natürlich noch die Story - das heißt, eigentlich sind es ja drei Storys. Oder ist es doch nur eine? Wie die höchst unterschiedlichen Stränge von Michael, Franklin und Trevor gekonnt zu einem dynamischen Ganzen verbunden werden, ist ganz großes Kino. GTA 5 ist für mich ganz klar das beste Spiel dieser Konsolengeneration - und selbst mit leistungsfähigerer Hardware wird es schwierig werden, noch eins draufzusetzen!

Markus Schwerdtel: Wenn ich dereinst mal abtreten muss, dann möchte ich bitte auch so ein Abschiedsgeschenk wie es PlayStation 3 und Xbox 360 mit GTA 5 bekommen. Das eigentliche Spielprinzip aus Fahren, Ballern, Kaufen lässt Rockstar Games schlauerweise unangetastet. Dafür ist das Story-Experiment mit den unterschiedlichen Charakteren rundum gelungen. Trevor, Michael und Franklin erzeugen jeweils eine ganz eigene Atmosphäre, es ist große Kunst, wie die Geschichten der drei im Lauf des Spiels zu einem Meisterwerk verwoben werden. Und dann ist da natürlich noch Los Santos mit seinen unendlichen Möglichkeiten. Allein zwei Stunden habe ich im Ingame-Internet verbracht (u.a. mit einem Drogenkurier-Eignungstest), und das Fernsehprogramm ist noch mal deutlich länger und lustiger als in GTA 4.

4 von 5

zur Wertung



Kommentare(133)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.