Animal Crossing: New Horizons - Darauf solltet ihr bei der Inselwahl achten

Direkt zu Beginn müsst ihr euch für eine Insel bei Animal Crossing: New Horizons entscheiden. Wir zeigen euch, worauf ihr achten müsst.

von Sebastian Zeitz,
20.03.2020 11:17 Uhr

Zu Beginn habt ihr die Wahl aus vier Inseln, aber welche ist die beste? Zu Beginn habt ihr die Wahl aus vier Inseln, aber welche ist die beste?

In Animal Crossing: New Horizons werdet ihr zu Beginn des Spiels direkt vor eine wichtige Auswahlmöglichkeiten gestellt. Denn ihr müsst entscheiden, auf welcher von den vier präsentierten Inseln ihr starten wollt. Dabei gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten, bei denen wir euch helfen wollen.

Hinweis: Selbst wenn ihr einfach nur irgendeine Insel ausgewählt habt und nicht ganz zufrieden seid, müsst ihr das Spiel nicht gleich von vorne starten. Im Verlauf des Spiels könnt ihr mehr und mehr von der Insel erschließen und bekommt im Endeffekt unabhängig von eurer Auswahl das gleiche geboten. Am Ende könnt ihr über die Terraforming-Tools eure Insel sowieso so gestalten, wie ihr sie haben wollt.

Die beste Insel für euch

Noch bevor ihr euren Inselnamen aussucht, habt ihr vier Layouts zur Auswahl, dessen Startpositionen auf den ersten Blick nicht den größten Unterschied machen. Jedoch gibt es ein paar Besonderheiten, die ihr beachten solltet.

So sieht die Inselwahl am Anfang aus. Bei jedem Start werden euch vier zufällige Inseln angezeigt. So sieht die Inselwahl am Anfang aus. Bei jedem Start werden euch vier zufällige Inseln angezeigt.

Verschiedene Höhen: Worauf ihr zunächst gucken solltet sind die Höhenunterschiede, die in drei Grünstufen dargestellt werden. Die dunkelste ist dabei die niedrigste und die hellste die höchste Stufe. Da ihr diese am Anfang nicht erkunden könnt, solltet ihr darauf achten, dass ihr möglichst viele dunkelgrüne Flächen habt.

Fanggebiete ausloten: Dann sind auch die Flüsse, Teiche, Wasserfälle und Strandgebiete ein guter Indikator dafür, was sich am Anfang lohnt. Denn um schnell viel Geld zu verdienen, müsst ihr auch viele und vor allem seltenere Fische angeln. Diese kommen vor allem am Strand vor, weshalb ein langes Gebiet direkt am Meer hilfreich ist. Zudem gibt es in Teichen und an Wasserfällen besondere Fische, die ihr nur dort fangen könnt.

Animal Crossing: New Horizons im Test – Der erste Switch-Kracher 2020   80     5

Mehr zum Thema

Animal Crossing: New Horizons im Test – Der erste Switch-Kracher 2020

Eigene Präferenzen: Für Käfer macht es keinen Unterschied, welche Insel ihr nehmt, denn unabhängig vom Layout werden immer Bäume und Blumen platziert, die ihr auch jederzeit umpflanzen könnt. Auch die Früchte an sich, die an Bäumen hängen, werden zufällig ausgewählt aber haben auf eurer eigenen Insel immer den gleichen Verkaufswert. Deshalb müsst ihr für euch entscheiden, ob ihr lieber Äpfel, Pfirsiche, Kirschen oder doch Birnen nativ haben wollt und dementsprechend oft das Spiel neustarten, bis ihr eure Wahl erhalten habt.

Position des Servicecenter: Auf den Karten der Layouts ist auch immer das Logo eines Blatts zu sehen. Dahinter verbirgt sich die Position des Servicecenters, der wichtigsten Anlaufstelle zu Beginn des Spiels. Dort könnt ihr nicht nur craften sondern auch Items kaufen und verkaufen. Die Position ist aber meist sehr mittig, weshalb ihr euch darüber keine allzu großen Gedanken machen müsst.

Im Servicecenter könnt ihr bei den Waschbären Items erstellen, kaufen und verkaufen. Im Servicecenter könnt ihr bei den Waschbären Items erstellen, kaufen und verkaufen.

Welche Insel ist denn nun "die Beste": Dadurch, dass ihr die Insel eben im weiteren Verlauf des Spiels mehr und mehr erkunden und letztlich auch anpassen könnt, gibt es nicht die eine perfekte Insel. Aber ihr solltet vor allem zusammengefasst auf die folgenden Dinge achten:

  • Möglichst viel der Fläche ist dunkelgrün, damit ihr viel erkunden könnt.
  • Viel Strandfläche
  • Schnell zu erreichende Teiche und Wasserfälle
  • Wenige Flussarme, um den Stab nicht ständig auswählen zu müssen.
  • Servicecenter sollte zentral platziert sein, damit ihr euch lange Laufwege vom Strand oder dem Fluss zum Center hin sparen könnt.

Wenn euch keins der gezeigten Layouts gefällt, startet das Spiel einfach noch einmal und ihr bekommt neue Vorschläge.

Weitere Auswahlmöglichkeiten zu Beginn des Spiels

Wahl der Hemisphäre: Im gleichen Atemzug müsst ihr auch auswählen, auf welcher Hemisphäre ihr spielen wollt. Da wir uns auf der nördlichen Halbkugel befinden, ist das für die meiste die wahrscheinlich bessere Wahl. Dadurch ist das Spiel immer synchron mit den Jahreszeiten, die auch in echt derzeit vorherrschen. Wollt ihr aber direkt in den Herbst und bald in den Winter starten, dann wählt die südliche Halbkugel aus.

Veränderte Flughafen-Farbe: Ob wirklich die Inselwahl die Farbe des Flughafen bestimmt, wissen wir noch nicht aber tatsächlich kann das Gebäude entweder Rot, Gelb, Blau oder Grün sein. Wenn es euch wichtig ist, welche Farbgebungen die Gebäude haben, da der Flughafen auch nicht verändert werden kann, solltet ihr überprüfen, welche Insel welche Farbe bietet und dementsprechend auswählen.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen