Assassin's Creed-Macher canceln geheimes Spiel - nach 3 Jahren Arbeit

Laut eines Entwicklers wurde ein neues, geheimes Spiel von Ubisoft Montreal gecancelt, das drei Jahre lang in Arbeit war.

von Linda Sprenger,
21.12.2019 13:28 Uhr

Ubisoft Montreal cancelt ein geheimes Spiel. Ubisoft Montreal cancelt ein geheimes Spiel.

Ubisoft Montreal zeichnet für viele Hauptableger der Assassin's Creed-Reihe verantwortlich, unter anderem Origins, Syndicate und Unity entstanden bei dem kanadischen Entwicklerstudio. Wie nun ein Entwickler via Twitter bekannt gibt, habe das Team circa drei Jahre lang an einem noch unangekündigtem Projekt gearbeitet, das jetzt eingestellt wurde.

Laut Insider und Kotaku-Redakteur Jason Schreier (via wccftech) soll es sich hierbei um eine komplett neue Marke gehandelt haben. Angeblich ein mit Destiny vergleichbares Service-Game.

Ubisoft Montreal canceln neue IP

Ubisoft Montreal-Entwickler Louis de Carufel schrieb (in einem mittlerweile wieder gelöschtem Tweet):

"Ich habe gerade erfahren, dass das Projekt, an dem ich in den letzten drei Jahren gearbeitet habe, eingestellt wurde. Das ist eine harte Nachricht, da ich mit all diesen Leuten seit ungefähr sieben Jahren zusammenarbeite, in denen wir sowohl Watch Dogs als auch Watch Dogs 2 ausgeliefert haben."

Immerhin: Carufel zufolge soll niemand der beteiligten Entwickler nach Beendigung des Projekts entlassen worden sein. Jeder der über 200 Mitarbeiter des Teams komme in einem anderen Studio unter.

Ein Name des gecancelten Spiels im Stile von Destiny nennt der Entwickler allerdings nicht. Die Zahl der beteiligten Mitarbeiter lässt aber auf ein eher kleineres Projekt deuten. Zum Vergleich: An Assassin's Creed: Origins werkelten damals über 800 Entwickler. Das verriet Art Director Raphael Lacoste vor einigen Monaten in einem Interview mit Venturebeat.

Dass neue IPs während der Entwicklung plötzlich abgesägt werden und nie das Licht der Welt erblicken, ist übrigens (leider) üblich in der Branche. In der For Honor-Dokumentation "Playing Hard" auf Netflix geht hervor, dass nur eine ganz geringe Chance besteht, dass Pitches zu neuen Marken überhaupt durchkommen und umgesetzt werden.

Viele Publisher – darunter eben auch Ubisoft – setzen lieber auf Fortsetzungen beliebter Marken.

Kommt 2020 ein neues Assassin's Creed?

Das ist sehr wahrscheinlich. Schon alleine deshalb, weil die Meuchelmörder-Reihe zu den erfolgreichsten Marken von Ubisoft (und den erfolgreichsten Videospielreihen überhaupt) zählt.

Nachdem die Reihe im Jahr 2019 aussetzte, ist es gut möglich, dass Ubisoft 2020 die Reise fortsetzt und einen Nachfolger zu Assassin's Creed: Odyssey aus dem Jahr 2018 herausbringt. Aktuellen Gerüchten zufolge, soll der neue Teil ein Wikinger-Setting bieten.

Mehr zu Assassin's Creed:


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen