Wertung: Assassin's Creed Rogue: Remastered im Test - Ordentlich aufgehübscht für PS4 und Xbox One

Wertung für PlayStation 4,Xbox One
82

»Technisch gut aufgewertete Open-World-Action, die mit spielerischer Abwechslung und wendungsreicher Story glänzt.«

GamePro
Präsentation
  • höhere Bildrate und -schärfe
  • gut inszenierte Zwischensequenzen
  • sehr gute deutsche Sprecher
  • stimmungsvoller Soundtrack
  • Xbox 360/PS3-Herkunft immer wieder sichtbar

Spieldesign
  • abwechslungsreiches Missionsdesign
  • actionreiche Seeschlachten
  • motivierendes Upgrade-System der Morrigan
  • Spielmechanik wirkt insgesamt angestaubt
  • Schwertkämpfe zu leicht

Balance
  • ausgewogene Mischung aus Schleichbschnitten und Action
  • gute Spielerführung
  • sehr angenehme Lernkurve
  • trotz Schnellreise viele Streckmechanismen bei der Reise
  • Charakteraufwertung über Jagd eher nervig

Story/Atmosphäre
  • spannende, wendungsreiche Geschichte
  • rasante Verfolgungssequenzen
  • füllt Lücken zwischen Assassin's Creed 3 und Black Flag
  • sehr gut integrierte historische Personen
  • Assassinen-Templer-Wechsel erzählerisch schwach genutzt

Umfang
  • hohe Solospielzeit
  • viele Nebenbeschäftigungen
  • üppiges Angebot an Waffen und Gadgets
  • selten alternative Lösungen möglich
  • teilweise Inhalts-Recycling aus Black Flag und Aassassin’s C

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.