Assassin's Creed Valhalla-Detail lässt alte Teile wieder aufleben

Assassin's Creed Valhalla bietet jede Menge nostalgische Details, die uns an die alten Ableger erinnern: Zum Beispiel, dass wir in Ladescreens herumlaufen können.

von Linda Sprenger,
06.05.2020 09:43 Uhr

Assassins Creed Valhalla bingt verloren geglaubtes Detail zurück. Assassins Creed Valhalla bingt verloren geglaubtes Detail zurück.

Assassin's Creed Valhalla wandert auf den spielerischen Spuren seiner Vorgänger Origins und Odyssey, erinnert gleichzeitig in vielerlei Hinsicht aber auch an die alten Ableger der Meuchelmörderreihe. Die verstecke Klinge, der Aufbau einer Siedlung wie in Teil 2 und mehr Details wecken nostalgische Gefühle. Sogar die Ladenbildschirme erinnern an die Serienanfänge (via Game Rant).

Wir können uns in Ladebildschirmen wieder frei bewegen!

Wisst ihr noch? In früheren ACs konnten wir uns in Ladebalken bewegen! Wisst ihr noch? In früheren ACs konnten wir uns in Ladebalken bewegen!

Creative Director Ashraf Ismail hat bestätigt, dass wir ganz wie im ersten oder zweiten Assassin's Creed wieder in Ladebildschirmen herumturnen können.

Aber was bringt das überhaupt?

Endlich starren wir beim Laden also nicht mehr auf einen schwarzen Bildschirm wie in Odyssey, sondern können uns ganz wie früher dort mit jeder Menge Schabernack die Zeit vertreiben.

Zugegeben: So richtig sinnvoll ist die Loading-Screen-Turnerei natürlich nicht, aber sie erinnert uns an die alten Spiele, was Fans der Reihe erfreuen dürfte. Einige Spieler im Ubisoft-Forum sehen in dem Feature aber durchaus eine Möglichkeit, etwas mit der Steuerung herumzuspielen, neue Moves auszuprobieren oder sich alte in Erinnerung zu rufen.

Wir wissen bereits, dass Valhalla erneut auf zwei Zeitebenen spielen wird. Wir erleben also nicht nur Eivors Geschichte zur Zeit der Wikinger, sondern schlüpfen erneut in die Rolle von Layla Hassan in der Gegenwart. Ob wir uns in den Ladescreens nun aber als Eivor oder als Layla bewegen, ist unklar.

Weitere alte Features, die AC Valhalla zurückbringt

  • Die versteckte Klinge - In Odyssey mussten wir auf die berüchtigte Waffe des Credos verzichten, in Valhalla trägt sie Eivor aber wieder am Arm!
  • Siedlungsaufbau - Ähnlich wie in AC 2 bauen wir uns in Valhalla eine eigene Wikinger-Siedlung auf.
  • wuchtige Kämpfe - In den Kämpfen kommt es jetzt weniger auf Level und Zahlen an, sondern viel mehr auf unsere Skills, wodurch sich Waffen wieder wuchtig anfühlen sollen.

Mehr verschollene Details haben die Kollegen von der GameStar für uns parat:

7 verschollene Assassin's-Creed-Features, die Valhalla zurückbringt   0     0

Mehr zum Thema

7 verschollene Assassin's-Creed-Features, die Valhalla zurückbringt

Alle weiteren Infos zu Assassin's Creed Valhalla

Alle Infos zum Gameplay, zur Story, den Hauptcharakteren und mehr haben wir in der großen GamePro-Übersicht für euch gesammelt:

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel   45     2

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Valhalla - Gameplay, Story, Release: Alle Infos zum Spiel

Wann ist der Release? Assassin's Creed Valhalla soll Ende 2020 für PS4, PS5, XBox One und Series X erscheinen, hat aber noch keinen konkreten Erscheinungstermin. Ein Retail-Händler hat derweil den 16. Oktober als Release-Termin gelistet, der aber nicht offiziell bestätigt ist.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen