Assassin's Creed Valhalla hat ein geheimes Ende & so schaltet ihr es frei

In Assassin's Creed: Valhalla gibt es ein verstecktes Ende. Um dieses sehen zu können, müsst ihr alle zehn Animus-Anomalien finden. Wir sagen euch, wo ihr sie findet.

von Nele Wobker,
25.11.2020 19:03 Uhr

Wir verraten euch, wie ihr das versteckte Ende freischaltet. Wir verraten euch, wie ihr das versteckte Ende freischaltet.

Wie in großen Rollenspielen inzwischen üblich, kann auch in Assassin's Creed: Valhalla viel Zeug gesammelt werden. Manches davon ist fürs eigentliche Spielgeschehen irrelevant, wie beispielsweise die Fliegenpilz-Rätsel. Anderes jedoch kann sogar Einfluss auf das Ende des Epos haben. Eine dieser wichtigen Sammelaufgaben ist das Beheben der Animus-Anomalien. Sobald ihr euch einem Anomalie-Gebiet nähert, fängt die Umgebung an zu flackern.

Habt ihr alle zehn Anomalien des Animus' gefunden und gefixt, bekommt ihr zum Schluss eine zusätzliche Zwischensequenz, die Aufschluss über die tiefergehende Lore von Assassin's Creed gibt. Wir sagen euch, wo ihr suchen müsst, um diese geheime Cutscene freizuschalten, ohne dabei zu spoilern.

Erste Anomalie

Nordvege, Hördafylki: In den Bergen von Hördafylki befindet sich eure erste und einzige Anomalie in Nordvege. Das Anomalie-Teil schwebt über einem Felsen in der Nähe des nordöstlichen Teils der Karte. Die empfohlene Stärkestufe für dieses Gebiet beträgt 280.

Zweite Anomalie

East-Engla, Nedeham-See: Der zweite Puzzle-Ort ist in der Nähe des Nedeham-Sees (der eigentlich eine Art von Flussverdickung ist), östlich vom Aussichtspunkt "Edmunds Hoffnung", in East-Engla versteckt. Das Stück befindet sich neben dem Ufer, umgeben von Büschen und einer großen Steinstruktur.

Die Rätsel werden stets von Eivor aktiviert. Die Rätsel werden stets von Eivor aktiviert.

Dritte Anomalie

Mercia, Ragnarsson-Ausblick: Das dritte Teil des Animus-Anomalie-Rätsel befindet sich im nordwestlichen Teil von Hræ?fnathorp. Reist am besten zum Ausblick Ragnarsson und "hangelt" euch dann an der Süd-West-Seite entlang.

Vierte Anomalie

Snotingahamscir, Briudun-Anhöhe: Für das vierte Puzzleteil müsst ihr nach Snotingahamscir reisen und zwischen den Trümmern des Briudun-Anhöhe suchen. Eivor sollte eine Stärke von 250 erreicht haben, bevor ihr dieses Stück sucht.

Fünfte Anomalie

Scrobbescir, Quarzit-Grat: Das fünfte Animus-Stück befindet sich in den Bergen von Scrobbescir entlang der südlichen Grenzregion des Quarzit-Grats, also knapp vor der Grenze zu Glowecæsterscir. Für diese Region wird eine Stärkestufe von 130 empfohlen.

Sechste Anomalie

Westseaxe, Hamtunscir: Animus Puzzleteil Nummer 6 ist in den Bergen bei Hamtunscire am Rande des Meeres versteckt. Ihr könnt dieses Stück schnell erreichen, indem ihr zum südlichen Endes von Westseaxe reist (falls ihr diesen Ort noch nie zuvor besucht habt). Eine Stärke der Stufe 340 wird empfohlen, bevor ihr hierher aufbrecht.

Bei manchen Animus-Anomalien müsst ihr geduldig oder auch schnell sein. Bei manchen Animus-Anomalien müsst ihr geduldig oder auch schnell sein.

Siebte Anomalie

Lincolnescir, Hoher Punkt: Das siebte Animus-Puzzleteil schwebt über einem Holzgestell in der Nähe der Basilika-Ruinen im südlichen Teil von Lincolnescir. Dies liegt nordöstlich des Hohen Punkts "Cruwland". Eine Stärkestufe von 160 wird empfohlen, bevor ihr an diesen Ort reist.

Achte Anomalie

Eoforwicscir, Thornberg-Kreise: Das achte Puzzleteil ist in der Region Eoforwicscir, nördlich von der Stadt Eoforwic versteckt. Der genaue Punkt heißt Thornberg-Kreise. Hier wird eine eine Stärke der Stufe 190 empfohlen.

Neunte Anomalie

Oxenafordscir, Abtei des heiligen Alban: Das neunte Stück des Animus befindet sich in der Nähe des Sees in Oxenafordscir, westlich von der Abtei des heiligen Alban. Sucht in der Nähe der Spitze der zerfallenen Steinbögen neben dem Fluss. Eine Stärke der Stufe 90 empfohlen, bevor ihr euch hierher aufmacht.

Ihr müsst zehn Animus-Anomalien finden, um das geheime Ende freizuschalten. Ihr müsst zehn Animus-Anomalien finden, um das geheime Ende freizuschalten.

Zehnte Anomalie

Süden, "Die Sieben Schwestern": Das letzte Teil des Animus-Puzzles ist am südlichsten Ende der Karte bei "Die Sieben Schwestern" versteckt. Dieser Punkt liegt genau unter dem Steinmännchen "Hohe Felsen" an der Küste. Das Stück befindet sich auf der Klippe mit Blick auf das Meer.

Belohnung

Zusätzliche Szene: Sobald alle zehn Animus-Anomalie-Rätsel gelöst sind, wird die geheime Zwischensequenz freigeschaltet, die dann gezeigt wird, sobald ihr das Ende von Assassins Creed: Valhalla erreicht habt. Wir hoffen, ihr erfreut euch an eurer hart erarbeiteten, zusätzlichen Szene, die euch tiefer in die Überlieferungen des Spiels einzutauchen lässt.

Was gibt es noch in Assassin's Creed Valhalla zu entdecken?

Mehr Geheimnisse in Valhalla: So kommt ihr nach Asgard und Jötunheim.

Habt ihr vor, alle Animus-Anomalien zu fixen oder es sogar schon erledigt?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.