Aus für FIFA! EA beendet Partnerschaft und das ändert sich für Fans

FIFA 23 wird das letzte FIFA, denn nun gehen EA Sports und die FIFA getrennte Wege. In den kommenden Jahren gibt es dafür EA Sports FC.

von Eleen Reinke,
10.05.2022 18:53 Uhr

Zukunftig sollen die FIFA-Spiele EA Sports FC heißen. Zukunftig sollen die FIFA-Spiele EA Sports FC heißen.

Schon länger gab es scheinbare Probleme in der Partnerschaft von EA Sports und der FIFA, nun gehen beide offiziell getrennte Wege. Das bedeutet auch, dass FIFA 23 das letzte Spiel von EA mit den Namensrechten wird, fortan soll die Reihe EA Sports FC heißen. Zumindest in einer Sache können Fans aber beruhigt sein, denn die bestehenden exklusiven Partnerschaften sollen auch weiterhin Teil der Fußballreihe sein.

EA und FIFA trennen sich, es bleibt EA Sports FC übrig

Schon länger ist klar, dass EA Sports und die FIFA ihren Exklusiv-Deal wohl nicht verlängern würden. Das liegt zum einen daran, dass die FIFA ihre Lizenzen lieber auf mehrere Kooperationspartner aufteilen will, aber vermutlich auch am Verdruss von EA, die eine satte Summe blechen müsste, um die Namensrechte weiterhin nutzen zu dürfen.

Nun haben beide die Partnerschaft miteinander beendet und FIFA 23 wird das letzte Spiel der Reihe mit dem alten Namen. Danach soll es allerdings mit der Fußballsimulation nicht vorbei sein, vielmehr läuft sie unter dem neuen Namen EA Sports FC weiter, wie EA in einem Blogeintrag bekannt gibt.

Was bedeutet das für die Lizenzen?

Auch wenn die Spiele sich in Zukunft nicht mehr "FIFA" nennen dürfen, bleiben der Reihe doch viele ihrer Lizenzen erhalten, darunter auch exklusive Partnerschaften mit der Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und MLS:

Alles, was ihr an unseren Spielen liebt, wird Teil von EA SPORTS FC sein - die gleichen großartigen Erfahrungen, Modi, Ligen, Turniere, Clubs und Athleten werden da sein. Ultimate Team, der Karrieremodus, Pro Clubs und VOLTA Football werden alle dabei sein. Unsere einzigartige Bandbreite an Lizenzen mit mehr als 19.000 Spielern, über 700 Mannschaften, über 100 Stadien und 30 Ligen, in die wir über Jahrzehnte investiert haben, wird es auch weiterhin geben

Klingt also ganz danach, als würde sich für Fans der FIFA-Reihe vorerst gar nicht so viel ändern, nur das die Spiele eben in neuem Gewand daherkommen.

EA Sports FC soll Veränderung mit sich bringen

Alles soll dabei aber nicht gleich bleiben. EA verspricht im Blogeintrag, die Unabhängigkeit der Reihe zu nutzen, um innovativer und kreativer zu werden. Das scheint wenig verwunderlich, immerhin hat sich EA schon in der Vergangenheit darüber beschwert, dass die FIFA an der langsamen Entwicklung der Serie schuld sei. Bleibt abzuwarten, ob die Abspaltung von der FIFA jetzt wirklich zu einer Evolution der Spielreihe führt. Spätestens im Sommer 2023 wissen wir mehr, dann will EA nämlich weitere Einzelheiten zum neuen Spiel teilen.

Bevor es aber soweit ist, erscheint erst noch FIFA 23 in diesem Jahr. Immerhin soll es laut EA mit einem Knall zu Ende gehen und der diesjährige Ableger "das beste FIFA aller Zeiten" werden.

Was haltet ihr davon, interessiert euch der Name des Spiels oder hängt ihr an den Lizenzen?

zu den Kommentaren (64)

Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.