Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Crash Team Racing Nitro-Fueled im Test - Letzter Platz auf dem Siegertreppchen

Fazit der Redaktion

Florian Zandt
Freier Autor
@zandterbird

Normalerweise stört es mich nicht, dass jede Konsole ihre exklusiven Spielereihen hat. Soll Nintendo seinen Link, Sony seinen Nate und Microsoft seinen Master Chief behalten. Aber eine Ausnahme treibt mich schon seit den ersten Runden auf dem Super Nintendo um: Mario Kart, sein perfekt abgestimmtes Gameplay und sein hervorragendes Couch-Koop, das aber eben leider bislang nur auf Nintendo-Konsolen erlebbar war.

Ein echter Ersatz für dieses Spielgefühl ist Crash Team Racing Nitro-Fueled zwar für mich nicht, aber dafür spart es sich die Konsolenbindung und bringt einige kluge Elemente mit. Die Boost-Funktion, die gerade in höheren Schwierigkeitsgraden Rennen entscheiden kann, die unterschiedlich gewichteten Charaktere oder die abwechslungsreichen Spielmodi zum Beispiel. Und ja, es nicht nicht so einfach, anderen Kartpiloten als dem rasenden Klempner eine Chance zu geben. Aber eines sind Crash Bandicoot und seine chaotische Truppe bestimmt nicht: langweilig.

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(84)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen