Cyberpunk 2077: Alle Hauptmissionen & Akte im Überblick

Nach ein paar Stunden in Night City wird sich euer Questlog sehr schnell füllen. Damit ihr den Überblick behaltet, haben wir die Kapitel spoilerfrei für euch zusammengefasst.

von Stephan Zielke,
15.12.2020 09:14 Uhr

Zwar gibt es nicht viele Akte, dafür habt ihr aber stets ein volles Quest Log. Zwar gibt es nicht viele Akte, dafür habt ihr aber stets ein volles Quest Log.

Für ein Spiel, in welches ihr je nach Spielstil locker zwischen 30 bis 70 Stunden versenken könnt, hält sich die Anzahl der Storykapitel doch sehr in Grenzen. Gerade einmal drei Akte, mit kleineren Intermezzos, umfasst Cyberpunk 2077.

Damit ihr wisst, wo ihr euch ungefähr in der Story befindet, haben wir eine kleine Übersicht für euch zusammengestellt. Wollt ihr zu den Akten springen, klickt einfach auf das jeweilige Kapitel:

Aufbau der Story

Wenn ihr euren Ausflug nach Night City startet, ist das gesamte Spiel in den ersten Spielstunden sehr linear. Lasst euch davon nicht abschrecken. Hier geht es vor allem darum, erst einmal Welt und Charaktere kennenzulernen. Der Hauptkern des Spiels liegt in Akt zwei, in dem ihr locker 40 Stunden und mehr investieren könnt, ohne dass euch die Aufgaben ausgehen.

Im letzten Kapitel geht es wieder sehr linear zur Sache. Zwar entscheidet ihr euer Schicksal selbst, könnt jedoch erst einmal nicht mehr am Open-World-Geschehen teilnehmen. Aber keine Sorge, ihr könnt nach Ende des Spiels in Kapitel zwei zurückkehren und Night City weiter erkunden.

Wie lange die Spieldauer der Hauptstory ist, lest ihr übrigens hier:

Cyberpunk 2077 - Spielzeit steht fest: So lang ist die Hauptstory   16     2

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 - Spielzeit steht fest: So lang ist die Hauptstory

Akte in der Übersicht

Keine Angst vor Spoilern. Wir haben extra darauf geachtet, uns so wage wie möglich auszudrücken.

Prolog

Hier geht es vor allem um euren gewählten Lebensweg. Hier geht es vor allem um euren gewählten Lebensweg.

Je nach gewählten Lebensweg beginnt ihr mit einer von drei Quests:

  • The Nomad
  • The Street Kid
  • The Corpo

Danach sind die Quests für alle gleich:

  • Practice Makes Perfect
  • The Rescue
  • The Gig

Hier erlebt ihr vor allem die Geschichte eures ausgewählten Lebensweges. Während ein "Street Kid" in den dreckigen Bars Night Citys beginnt und ihr euch vor allem mit den Cops anlegt, erwacht ihr als Konzernangestellter in einem der gläsernen Paläste, die über der Stadt thronen, und schlürft Champagner mit der Elite.

Erwartet hier aber nicht zu viel. Die Einführung dauert vielleicht eine halbe Stunde, bis ihr, unabhängig vom gewählten Weg, mit eurem neuen Kumpel einen kleinen Auftrag erledigt, und dann schon im ersten Kapitel der Story landet.

Akt 1

Akt 1 erinnert mit seiner Linearität eher an ein großes Tutorial. Akt 1 erinnert mit seiner Linearität eher an ein großes Tutorial.

  • The Ripperdoc
  • The Ride
  • The Information
  • The Pickup
  • The Heist
  • Love Like Fire

Ab hier könnt ihr endlich die offene Spielwelt erkunden und auch schon die ersten Nebenquests erledigen, um eure Street Cred zu erhöhen. Die meisten der wirklich guten Nebenaktivitäten sind allerdings noch gesperrt, und die Auswahl der Läden ist ebenfalls noch sehr eingeschränkt. Daher ist es ratsam sich besser um die Hauptstory zu kümmern.

In mehreren Missionen bereitet ihr einen großen Job vor und macht euch dabei mit einigen Mechaniken von Cyberpunk 2077 vertraut. Überlegt euch gut, wann ihr die letzte Mission des Kapitels antretet. Sie dauert eine Weile und ihr könnt so lange nicht in die offene Welt zurückkehren.

Akt 2

Hier liegt der Kern des Spiels. Besonders die Geschichte um Johnny Silverhand wird euch viele Stunden beschäftigen. Hier liegt der Kern des Spiels. Besonders die Geschichte um Johnny Silverhand wird euch viele Stunden beschäftigen.

  • Playing for Time
  • Ghost Town
  • Lightning Breaks
  • Life During Wartime
  • Automatic Love
  • The Space in Between
  • Disasterpiece
  • Double LIfe
  • M'ap Tann Pelen
  • Down on the Street

Hier findet, nach einem kleinen Intermezzo, der Großteil des Spiels statt. Und mit Großteil meinen wir so um die 80% eurer gesamten Spielzeit. Ab jetzt erhaltet ihr nicht nur Standart-Nebenquests, bei denen ihr den fünften Netrunner befreien müsst, sondern komplexere Nebenquests, die häufig mit den Hauptstoryquests verbunden sind. Die Welt steht euch ab jetzt vollkommen offen.

Um in der Geschichte weiter zu kommen habt ihr gleich mehrere Hauptaufgaben, die alle gelöst werden müssen, bevor es zur letzten Schlacht geht. Manchmal enden diese etwas abrupt. Löst dann ein paar Nebenaufgaben und ihr erhaltet einen Anruf, nach dem ihr die Aufgabe dann fortsetzen könnt.

Unser Tipp: Lasst euch Zeit und löst so viele Aufgaben wie möglich. Denn so könnt ihr unter anderem neue Enden freischalten, die euch gar nicht zur Auswahl stehen würden, wenn ihr durch die Story eilt.

Akt 3

Cyberpunk wird euch darauf hinweisen, wenn ihr zur letzten Mission aufbrecht. Aber keine Angst! Nachdem ihr Kapitel 3 abgeschlossen habt, werdet ihr hier wieder abgesetzt, samt der Ausrüstung und Erfahrung aus der letzten Mission. So könnt ihr auch mit einem Charakter mehrere Enden erleben und dadurch auch die ein oder andere einzigartige Waffe mitnehmen, die sich in den unterschiedlichen Enden versteckt.

In unserem Test erfahrt ihr, ob sich für euch ein Ausflug nach Night City lohnt.

Cyberpunk 2077 im Test: Meisterhafte Dystopie mit Gameplay-Schwächen   459     15

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 im Test: Meisterhafte Dystopie mit Gameplay-Schwächen

Wie werdet ihr Cyberpunk 2077 angehen? Erst die Geschichte beenden und dann Nebenaufgaben erledigen? Oder zögert ihr das Ende so weit wie möglich hinaus und räumt erst die Karte leer?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.