Alle Infos zum Dead Space Remake in der Trailer-Übersicht

In wenigen Tagen erscheint das Dead Space Remake. Wir zeigen euch alle Neuerungen in unserer Trailer-Übersicht.

Sci-Fi-Horror Fans dürften sich den 27. Januar schon seit Monaten dick im Kalender angestrichen haben. Dann erscheint nämlich das mit Spannung erwartete Remake des allerersten Dead Space. Das hatte seinerzeit das Grauen auf eine neue Stufe gehoben und jede Menge ikonische Momente, aber wohl noch mehr abgekaute Fingernägel produziert.

Die Neuauflage kommt von EA Motive (Star Wars Squadrons) und soll viele Kleinigkeiten verbessern, den Geist und die Geschichte des Originals aber bewahren. Wir geben euch einen Überblick über alle Verbesserungen und zeigen euch, was euch auf der USG Ishimura erwartet.

Das Dead Space Remake strotzt vor Atmosphäre

Eine der größten Stärken von Dead Space war die zum Schneiden dichte Atmosphäre auf dem riesigen, verlassenen Raumschiff. Die Dunkelheit wurde nur spärlich von der an der Waffe angebrachten Taschenlampe verdrängt, überall knarrte und klopfte es.

Ein weiterer wichtiger Baustein war Enviromental Storytelling, das immer wieder einen Ausblick auf das gab, was einen vermeintlich selbst hinter der nächsten Ecke erwartet. Das Remake kann hier dank der deutlich verbesserten Technik nochmal einen draufsetzen und spielt gekonnt mit Effekten wie Rauch oder Funken:

Dead Space Remake - Kommt mit auf einen atmosphärischen Gang durch den Motorraum 3:44 Dead Space Remake - Kommt mit auf einen atmosphärischen Gang durch den Motorraum

Isaac bekommt eine Stimme

Wenn ihr jetzt euch und euer Gedächtnis hinterfragt, kann ich Entwarnung geben. Protagonist Isaac Clarke hatte auch vorher schon eine Stimme, allerdings erst ab Teil 2 der Trilogie. Im Serienauftakt blieb der Held wieder Willen noch stumm. Das ändert sich im Remake, was die Story nochmal emotionaler und intensiver machen dürfte:

Dead Space Remake - Erster Gameplay-Trailer lässt Isaac Clarke endlich sprechen 2:25 Dead Space Remake - Erster Gameplay-Trailer lässt Isaac Clarke endlich sprechen

Wie sich das Remake in der Praxis schlägt, erfahren wir natürlich erst zum Release. Kollege Tobi durfte aber schon ein paar Stunden Probe spielen und fasst euch seine Eindrücke in seiner Preview zusammen:

Das Remake ist überraschend frisch und gewohnt gruselig   65     12

Preview

Das Remake ist überraschend frisch und gewohnt gruselig

Die Technik im Vergleich

EA Motive hat das Dead Space Remake von Grund auf neu geschaffen, möchte dabei aber nah am Original bleiben. Neben optischen Verbesserungen gibt es aber auch Änderungen beim Level-Aufbau. Die USG Ishimura ist jetzt ein zusammenhängendes Schiff, das umfangreicher erkundet werden kann als zuvor. Einen direkten Vergleich zwischen Original und Remake zeigt euch dieses Video:

Dead Space Remake - Gameplay-Trailer zeigt optische Verbesserungen zum Original 8:07 Dead Space Remake - Gameplay-Trailer zeigt optische Verbesserungen zum Original

Unsere Kolleg*innen von der GameStar haben euch alle Infos außerdem in ihrem Preview-Video zusammengefasst:

Dead Space - Vorschau-Video zum Remake 9:36 Dead Space - Vorschau-Video zum Remake

Wie ist euer Eindruck vom Dead Space Remake? Freut ihr euch auf die Neuauflage oder hättet ihr euch einen vierten Teil oder gar ein Reboot gewünscht? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.