Adventskalender 2019

Death Stranding - Die ersten Tests sind da: Sie lieben & sie hassen es

Wie reagiert die internationale Presse auf Hideo Kojimas neuesten Streich? Ist Death Stranding ein Meisterwerk oder lässt der Altmeister dieses Mal zu wünschen übrig?

von Hannes Rossow,
01.11.2019 10:09 Uhr

Death Stranding scheint ein Spiel zu sein, dass die Presse spaltet. Death Stranding scheint ein Spiel zu sein, dass die Presse spaltet.

Das Embargo ist gefallen und nun dürfen die Death Stranding-Tester ihre Reviews veröffentlichen und verraten, welche Wertungen sie Hideo Kojimas erstem Spiel ohne Konami geben. Bei uns schnitt Death Stranding sehr gut ab und bekam eine 89 verliehen. In der Übersicht wird klar, dass die Meinungen allerdings ziemlich weit auseinander gehen können. Hier geht's zum GamePro-Test.

Bei anderen Kritiker schnitt Death Stranding gut ab:

  • Bei OpenCritic steht das Action-Adventure bei einer Durchschnittswertung von 85 (basierend auf 66 Kritiken)
  • Bei MetaCritic steht Death Stranding hingegen bei 84 Punkten (basierend auf 69 Kritiken)

*abgerufen am 1. November 2019 um 9:42 Uhr.

Internationale Test-Wertungen in der Übersicht

SEITE

WERTUNG

GamePro

89/100

IGN

6.8/10

GamesRadar+

3.5/5

Metro GameCentral

7/10

GameSpot

9/10

GameInformer

7/10

Game Revolution

5/5

Destructoid

8/10

IGN Italien

9.8/10

VG247

3/5

God is a Geek

9/10

Push Square

10/10

EGM

10/10

Stevivor

3.5/10

Was wird gelobt & kritisiert?

Tatsächlich ist es relativ schwierig, besonders gelobte und kritisierte Elemente zu filtern. Die Reviews gehen stellenweise stark auseinander und beleuchten die gleichen Features aus unterschiedlichem Licht. Da wäre zum Beispiel die Tatsache, dass es sich bei Death Stranding tatsächlich gewissermaßen um einen "DHL-Simulator" handelt. Die Lauferei ist einigen Kritikern zu langweilig und zu mühsam. Auch die Geschichte um Sam Porter Bridges stößt nicht überall auf Gegenliebe.

Positivere Interpretationen loben hingegen den künstlerischen Anspruch dahinter. Playstation Lifestyle schreibt beispielsweise:

"Death Stranding ist kein "spaßiges" Spiel, aber es ist eine wichtige und bedeutsame Erfahrung, die sich trotz jeder Frustration und Langatmigkeit am Ende auszahlt."

Einige Magazine heben die Einzigartigkeit hervor und werten es als "Erfahrung die anders war, als alles an das ich mich erinnern kann" (Mollie Patterson, EGM). Es lässt sich schwer abschätzen, wie das Spiel bei den Fans ankommen wird, wenn es am 8. November 2019 für Playstation 4 erscheint.


Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen