Death Stranding - Guillermo Del Toro: "Fuck Konami!"

Nachdem schon Norman Reedus eine eindeutige Botschaft an Konami richtete, wendet sich mit Guillermo Del Toro nun ein weiterer Freund von Death Stranding-Entwickler Hideo Kojima an dessen ehemaligen Arbeitgeber.

von Tim Hödl,
02.12.2016 16:20 Uhr

Guillermo Del Toro im neuesten Teaser zu Death Stranding. Guillermo Del Toro im neuesten Teaser zu Death Stranding.

Hideo Kojima, Norman Reedus und Guillermo Del Toro verbindet so einiges. Schon vor Death Stranding arbeiteten sie gemeinsam am Horrorspiel Silent Hills, das nach dem Zerwürfnis zwischen Kojima und dem Publisher Konami eingestellt wurde. Die Gründe für den Streit sind bis heute so vielfältig wie verworren. Während der Metal Gear-Schöpfer seinem ehemaligen Arbeitgeber festgefahrene Strukturen und eine mangelnde Risikobereitschaft vorwarf, soll sich Konami darüber geärgert haben, dass Kojima der Geschäftssinn fehle.

Doch die Öffentlichkeit sympathisiert klar mit Kojima, sieht die Schuld für die Einstellung von Silent Hills bei Konami - "Fuck Konami" hat sich unter Spielern zu einer gängigen Redewendung entwickelt. Mit genau diesen drastischen Worten richtet sich jetzt auch Guillermo Del Toro an den Publisher. In mehreren Tweets schimpft der Filmemacher über Konami, feiert seinen Freund Kojima und informiert uns darüber, dass die Einstellung von Silent Hills zu den "schwachsinnigsten Dingen" zähle, die er je erlebt habe.

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Mit The Walking Dead-Star Norman Reedus stichelte übrigens schon vor Monaten ein Freund von Hideo Kojima gegen Konami. Passend zur medienwirksamen Ankündigung von Death Stranding postete er auf Instagram ein Bild des Entwicklers, auf dem er "Konamis Tränen" schlürfte.

Death Stranding - Trailer zeigt Guillermo del Toro & Mads Mikkelsen 5:05 Death Stranding - Trailer zeigt Guillermo del Toro & Mads Mikkelsen

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.