Death Stranding ist 'viel besser' als Silent Hills, sagt Norman Reedus

So manch einer denkt noch immer wehmütig über das Ende von Silent Hills nach, nicht aber Norman Reedus. Der ist sogar froh darum.

von Hannes Rossow,
07.11.2019 10:59 Uhr

Die Einstellung von Silent Hills hatte auch etwas gutes. Die Einstellung von Silent Hills hatte auch etwas gutes.

In mancherlei Hinsicht fühlt sich Death Stranding wie eine kleine "Wiedergeburt" an. Nicht nur, dass Hideo Kojima nach seinem Abgang bei Konami plötzlich mit einem eigenen eigenen Studio wieder auf der Matte stand, auch das kreative Dreiergespann um das eingestellte Silent Hills hatte erneut zusammengefunden.

Und zumindest Norman Reedus ist längst nicht mehr traurig, dass das Horrorspiel von Hideo Kojima und Guillermo del Toro eingestellt wurde. Ganz im Gegenteil sogar.

"Gott sei dank hat das nicht funktioniert"

Im Interview mit dem Hollywood Reporter kam Reedus auf das geheimnisvolle Spiel zu sprechen, dass durch die gelungene P.T.-Demo angekündigt wurde. Damals sei er zwar zunächst sehr enttäuscht gewesen, als das Projekt eingestampft wurde, doch mittlerweile sei es ein Segen. Sonst hätte es Death Stranding nämlich kaum gegeben.

"Ich dachte mir so, Gott sei dank hat das nicht funktioniert, denn das hier ist viel besser. Es ist etwas komplett anderes. Ich habe wirklich ein bisschen verstehen, wie Hideo tickt. Ich mag den Fakt, dass aus Silent Hills nichts geworden ist, um ehrlich zu sein, weil ich so einen Einblick bekommen habe in die Art und Weise wie er arbeitet und denkt, und ich bin davon komplett weggeblasen."

Nach der Einstellung von Silent Hills im Jahr 2015, wurde der Hype um das Trio Hideo Kojima, Norman Reedus und Guillermo del Toro zunächst ausgebremst. Aber damals schien Reedus schon eine Ahnung zu haben, dass es doch noch weitergeht - wenn auch auf andere Art und Weise.

Im November 2015 meinte Reedus dann:

"Es gab so viele Ideen und coole Dinge, die passieren würden, die in den Raum geworfen wurden. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir das nicht irgendwo wieder aufgreifen."

Irgendwie sollte er damit Recht behalten.

Mehr zu Death Stranding:

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.