Destiny 2 - Spieler fordern Entfernung von Echtgeldshop Eververse

Das Weihnachtsevent The Dawning sollte festliche Stimmung in Destiny 2 bringen. Stattdessen fördert es den Echtgeldshop Eververse und sorgt für viel Wut bei der Community.

von Rae Grimm,
25.12.2017 14:00 Uhr

Destiny 2-Spieler wollen, dass der Echtgeldshop Eververse aus dem Spiel entfernt wird.Destiny 2-Spieler wollen, dass der Echtgeldshop Eververse aus dem Spiel entfernt wird.

Die Debatte um Lootboxen und Echtgeldshops hat auch Destiny 2 erreicht. Schuld daran ist allem voran die Einführung des neuen Events The Dawning. Was eigentlich eine kostenlose Feier für die Winterzeit und Feiertage sein sollte, hat sich zu einer echten Kontroverse entwickelt, die Spieler in Aufruhr versetzt.

Mehr: Destiny 2: Fluch des Osiris - Das war nix, Bungie!

Es genau der "kostenlos"-Teil von The Dawning, der aktuell für Ärger sorgt, denn wenn wir uns das Event genauer ansehen, basiert fast alles darauf, die Mikrotransaktionen es Spiels weiter zu fördern. Anstatt aus der aktuellen Debatte rund um Lootboxen und den Fehlern von Spielen wie Battlefront 2 zu lernen, tappt Bungie in dieselben oder zumindest ähnliche Fallen und sieht sich nun mit einem Aufstand der Spielerschaft im eigenen Forum konfrontiert.

Mehr: Destiny 2 - Leak zum 2. DLC, Name & Inhalte angeblich bekannt

Der größte Kritikpunkt dabei ist, dass Belohnungen, die in Destiny 1 noch umsonst waren, nun fast vollständig mit den Ingame-Währungen Silber und Glanzstaub gekauft werden müssen, die mit dem Echtgeldshop Eververse verknüpft sind. Im Shop finden sich zudem besonders reizvolle Event-Items, die sich kaum durch Spielen verdienen lassen und die daher dazu anregen, sie mit Echtgeld zu erstehen.

Das hat zur Folge, dass Spieler im offiziellen Forum des Spiels nun lautstark fordern, dass Eververse komplett aus Destiny 2 entfernt wird:

Im offiziellen Forum häufen sich die Fordernungen nach der Entfernung von Eververse.Im offiziellen Forum häufen sich die Fordernungen nach der Entfernung von Eververse.

Bungie bleibt (fast) stumm

Die Reaktionen von Bungie darauf halten sich bisher in engen Grenzen. Game Director Christopher Barrett erklärte auf Twitter, dass die Enwickler das Feedback der Community bezüglich Eververse hören würden und wollen, dass sich Spieler respektiert fühlen. Daher sollten sie "jede Menge Diskussionen mit dem Dev-Team und ein Update, wie wir nach Neujahr weiter verfahren" erwarten.

Ansonsten verspricht er auf Twitter hauptsächlich Features, die bereits in der Vergangenheit bestätigt wurden. Zu ihnen gehören die Rückkehr des Eisenbanner-Events sowie der Faction Ralley zusätzlich zu neuen Shadern, Schiffen, Geistern und Sparrows und besseren Belohnungen für Raids.

Was sagt ihr: Sollte Eververse aus Destiny 2 entfernt werden?

Destiny 2 - PS4 gegen PS4 Pro und Xbox One im Grafikvergleich 3:18 Destiny 2 - PS4 gegen PS4 Pro und Xbox One im Grafikvergleich


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen