Destruction AllStars: 7 Tipps, die euch den Einstieg ins PS Plus-Spiel erleichtern

Destruction AllStars ist der neue Arcade-Racer für die PS5, den ihr aktuell "kostenlos" über eure PS Plus-Mitgliedschaft bekommt. ir verraten euch Tipps für einen gelungenen Einstieg ins Spiel.

von Sven Raabe,
06.02.2021 09:00 Uhr

7 Tipps, für einen besseren Start in Destruction AllStars. 7 Tipps, für einen besseren Start in Destruction AllStars.

Seit wenigen Tagen ist der neue Arcade-Racer Destruction AllStars von Entwicklerstudio Lucid Games (Need for Speed Payback) für die PS5 erhältlich. Da es in den Arenen des Spiels nicht nur äußerst brachial, sondern auch ziemlich chaotisch zur Sache geht, möchten wir euch nachfolgend einige Tipps mit auf den Weg geben.

Tipp Nr. 1: Nutzt den Übungsmodus

Nachdem ihr das Tutorial absolviert habt, solltet ihr euch jedoch nicht direkt hinters Steuer klemmen und in die nächste Arena brausen. Macht stattdessen einen kleinen Umweg über den Übungsmodus.

Dieser ermöglicht es euch, alle 16 AllStars sowie Breaker (Spezialfähigkeiten) in Ruhe auszuprobieren. Nutzt diese Option, um den Charakter zu finden, um euch Taktiken zu überlegen, wie sich die Breaker bestmöglich nutzen lassen könnten und findet die Figur, die zu eurem Spielstil passt.

Tipp Nr. 2: Macht euch mit den Maps vertraut

Insgesamt beinhaltet Destruction AllStars gegenwärtig vier Maps, auf denen ihr euer fahrerisches Können beweisen müsst. Jede davon hat ganz eigene Besonderheiten und Tücken, die sie auszeichnen - sowohl für eure AllStars als auch eure Fahrzeuge.

Nehmt euch deshalb etwas Zeit, diese auszukundschaften. Seht euch nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf den Plattformen darüber rum, denn dort warten besondere Boni darauf, von euch eingesammelt zu werden.

Tipp Nr. 3: Nutzt Powerups und Spezialfähigkeiten

Zu diesen Boni zählen unter anderem Powerups, die euch beispielsweise für eine kurze Zeit die doppelte Punktzahl spendieren. In engen Rennen sind sie Gold wert, um das Steuer noch herumzureißen.

Außerdem solltet ihr möglichst häufig eure Breaker benutzen. Einige erhöhen eure Offensivkraft, andere steigern eure Defensive und wieder andere eignen sich, um Gegner abzuschütteln. Sie sind der Schlüssel zum Sieg, setzt sie also ohne zu zögern ein.

Tipp Nr. 4: Fahrzeuge sind entbehrlich

Während unserer bisherigen Runden haben wir regelmäßig Gegenspieler beobachtet, die ihre Fahrzeuge bis zum bitteren Ende genutzt haben. Das solltet ihr jedoch nicht tun, denn gerade die Fahrzeuge sind in den fetzigen Materialschlachten absolut entbehrlich. Nach zwei oder spätestens drei Treffern solltet ihr euch deshalb einen neuen Wagen zulegen. Es sei denn, ihr wollt euren Gegnern kostbare Punkte schenken.

Klammert ihr euch zu lange an euer Auto, schenkt ihr euren Gegnern nur unnötig Punkte. Klammert ihr euch zu lange an euer Auto, schenkt ihr euren Gegnern nur unnötig Punkte.

Tipp Nr. 5: Seid flexibel

Da ihr ein Rennen in der Regel nie mit einem einzigen Wagen beenden werdet und als Ersatz vielleicht nicht euer Wunschauto bekommt, solltet ihr stets flexibel sein. Überlegt euch, wie ihr das gewählte Fahrzeug in der aktuellen Situation bestmöglich nutzen könnt oder wie ihr die Umgebung zu eurem Vorteil nutzt, um zu gewinnen.

Tipp Nr. 6: Sammelt am Anfang Scherben (Gridfall)

Gridfall ist eine der beiden Maps, auf denen ihr 8 vs. 8 spielt. Hier solltet ihr möglichst früh im Match Scherben sammeln, die in der Arena verstreut sind. Diese füllen nicht nur eure Breaker-Anzeige, sondern dienen ebenfalls dazu, die Cooldown-Zeit eures Vehicle Breakers zu verkürzen. Sammelt sie zunächst, um einen Vorsprung zu erarbeiten und später, um diesen zu behaupten.

Tipp Nr. 7: Erst ab 15 Punkte in den Carnado

Der zweite Teamwettbewerb ist Carnado. Ihr müsst Zahnräder sammeln, die ihr für gerammte und zerstörte Gegner bekommt. Allerdings solltet ihr nicht nach den ersten ein oder zwei erfolgreichen Attacken euren Wagen in den Tornado in der Mitte der Map steuern, sondern erst, wenn ihr mindestens 15 Zahnräder habt. Das Risiko könnt ihr beruhigt in Kauf nehmen.

Weitere nützliche Tipps:

  • nutzt Rammattacken taktisch klug
  • löst Blockers aus, indem ihr über sie drüber lauft (mit AllStars)
  • ausweichen ist besser als springen (mit AllStars)
  • koordiniert euch mit euren Mitspielern (Carnado & Gridfall)

Probleme mit dem Voice-Chat?

Falls ihr übrigens von den Stimmen eurer Gegner genervt seid, die wahrscheinlich dank des standardmäßig aktivierten Mikrofons des DualSense gerade nicht wissen, dass sie mit euch reden, schaut hier vorbei. Im Artikel erklären wir euch, wir ihr das Problem behebt:

Destruction AllStars: Nervigstes Problem wird 'ASAP' gefixt, sagt Entwickler   10     3

Mehr zum Thema

Destruction AllStars: Nervigstes Problem wird 'ASAP' gefixt, sagt Entwickler

Das waren all unsere Tipps, damit ihr einen möglichst guten Start in Destruction AllStars habt. Nun wünschen wir euch weiterhin viel Spaß mit dem Arcade-Racer!

Ihr habt weitere Tipps für einen besseren Start ins Spiel, dann schreibt sie gerne in die Kommentare.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.