Diablo Immortal bereits erschienen: Alles Wichtige zum Release

Einen Tag früher als angekündigt sind die Server auf iOS und Android gestartet. Was ihr noch zum Release wissen müsst, haben wir für euch zusammengefasst.

von Dennis Michel,
31.05.2022 10:00 Uhr

Hier erfahrt ihr vor Release alles Wichtige über DIablo Immortal. Hier erfahrt ihr vor Release alles Wichtige über DIablo Immortal.

Update, 01. Juni: Zwar sollte Diablo Immortal erst morgen gegen 19 Uhr erscheinen, auf iOS und Android könnt ihr euch das Spiel jedoch bereits herunterladen und auch spielen. Auf PC funktioniert zwar wie angekündigt der Preload, der Start-Button im Battle.net-Launcher ist jedoch weiterhin nicht aktiv.

Ab Donnerstag öffnet Blizzard auf iOS, Android und PC erneut die Pforten zur virtuellen Hölle. Mit Diablo Immortal soll nicht einfach nur die Zeit bis zu Teil 4 überbrückt werden, es erscheint vielmehr der nächste große Ableger der so beliebten Hack&Slay-Reihe. Damit ihr euch bestens auf den Release vorbereiten könnt, tragen wir hier alle wichtigen Infos für euch kompakt zusammen.

Direkt zu den Inhalten:

Release & Preload von Diablo Immortal

  • Launch-Termin: 02. Juni 2022 (Donnerstag)
  • Launch-Uhrzeit: 19 Uhr (MESZ)

Diablo Immortal wird auf iOS, Android und PC zeitgleich veröffentlicht. Wollt ihr via PC spielen, könnt ihr euch das Spiel dank Preload (27 GB) bereits jetzt herunterladen. Für Mobile steht ein Preload nicht zur Verfügung.

PC vs. Mobile: Gibt es Unterschiede? Zwar startet das Spiel auf dem PC in einer Beta-Version, die soll sich jedoch inhaltlich nicht von der mobilen Version für iOS und Android unterscheiden. Je nach Rechner profitiert ihr laut Blizzard aber von einer hohen Auflösung, was auch für moderne Smartphones gilt.

Preis: Was kostet Diablo Immortal?

Blizzard veröffentlicht Diablo Immortal als Free2Play-Spiel, ihr könnt also das komplette Spiel ohne Kosten erleben, erhaltet vollen Zugriff auf die Story inklusive aller Gebiete. Zusätzlich wird es auch einen kostenlosen Battle Pass geben.

Wie bei solch einem Bezahlmodell üblich, könnt ihr aber auch Echtgeld für kosmetische Items oder Gegenstände zur Optimierung eures Charakters ausgeben. Eine genaue Auflistung über kostenlose und kostenpflichtige Inhalte findet ihr hier:

Für diese Inhalte müsst ihr zahlen   1     2

Items für Echtgeld

Für diese Inhalte müsst ihr zahlen

Wird es Lootboxen geben? Zwar sind die genauen Inhalte und Preise des Ingame-Shops vor Release noch nicht bekannt, aufgrund aktueller Berichte der niederländischen Seite Tweakers ist jedoch davon auszugehen. Demnach wird Diablo Immortal aufgrund Lootbox-Mechaniken nicht in Belgien und den Niederlanden erscheinen. Speziell in Belgien geht die Glücksspielkommission entschlossen gegen Lootboxen für Echtgeld vor.

Wie fair die Bezahlmechaniken gestaltet sind, darüber werden wir euch ausführlich nach Release berichten.

Systemanforderungen für iOS und Android

Nachfolgend findet ihr die Mindestvoraussetzungen die benötigt werden, damit ihr Diablo Immortal problemlos auf Mobilgeräten spielen könnt. Dabei handelt es sich um die offiziellen Angaben von Blizzard.

Android

BetriebssystemAndroid 5.0
ProzessorSnapdragon 660 / Exynos 9611
GrafikAdreno 512 / Mali-G62 MP3
Arbeitsspeicher2 GB RAM
Festplatte2,4 GB

iOS

HardwareiPhone 6s
BetriebssystemiOS 11
Festplatte3,3 GB

Diablo Immortal - Neue Screenshots zum Diablo für Mobile und PC ansehen

Systemanforderungen für PC

Nachfolgend findet ihr sowohl die Mindestvoraussetzungen, als auch die von Blizzard empfohlenen Specs für euren Windows-Rechner:

MinimumEmpfohlen
BetriebssystemWindows 7
Windows 8
Windows 10
Windows 11
ProzessorIntel Core i3
AMD FX-8100
Intel Core i5
AMD Ryzen 5
GrafikNVIDIA GeForce GTX 460
ATI Radeon HD 6850
Intel HD Graphics 530
GTX 770
RX 470
Arbeitsspeicher4 GB RAM8 GB RAM
Festplatte27 GB

Crossplay und Cross-Progression möglich

Wollt ihr Diablo Immortal sowohl auf Smartphone/Tablet, als auch auf eurem PC spielen, ist das dank Cross-Progression problemlos möglich, da ihr euren Spielstand übertragen könnt. Wie das im Detail funktioniert, können wir euch leider erst zum Release am 02. Juni verraten.

Dank Crossplay-Funktion könnt ihr auch mit euren Freund*innen spielen, wenn diese auf einer anderen Plattform als ihr unterwegs sind. Spielt ihr unterwegs in der Bahn auf eurem Smartphone, eure Freundin zu Hause auf dem PC, ist das kein Problem.

Die Steuerung von Diablo Immortal erklärt

Für Mobile: Ihr habt die Wahl zwischen einer direkten Steuerung eures Charakters via Touchscreen oder Controller. Welche Gamepads für iOS und Android kompatibel sind, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Diese Pads werden auf iOS, Android und PC unterstützt   0     1

Diablo Immortal mit dem Controller spielen

Diese Pads werden auf iOS, Android und PC unterstützt

Für PC: Hier könnt ihr ganz klassisch via Maus und Tastatur spielen, eure Figur erstmals optional sogar mit WASD steuern, oder ihr schnappt euch einen Controller.

Die Touch-Steuerung erklärt: Um zu laufen, legt ihr euren Finger auf die linke untere Seite des Touchscrees und bewegt ihn in alle Richtungen. Dadurch läuft eure Figur gleich der Eingabe durch einen Analog-Stick. Fähigkeiten und Tränke könnt ihr auf der rechten unteren Seite des Screens durch antippen auslösen. Um genau zu zielen, zieht ihr eine Fähigkeit auf eure Gegner. (siehe Video unten, Minute 3:10)

Welche Klassen gibt es in Diablo Immortal?

Zum Release habt ihr die Wahl aus insgesamt sechs Klassen, die laut Blizzard nach Veröffentlichung jedoch erweitert werden sollen. Doch keine Sorge, habt ihr euch falsch entschieden, könnt ihr eure Klasse erstmals nach Spielstart noch ändern.

  • Barbar
  • Dämonenjäger
  • Kreuzritter
  • Mönch
  • Totenbeschwörer
  • Zauberin

Euer wahlweise männlicher oder weiblicher Charakter ist zum Spielstart mit je drei Fähigkeiten ausgestattet. Welche das im Detail sind, erfahrt ihr in unserem Klassen-Guide zu Diablo Immortal. Hier geben wir euch auch eine Einschätzung, für wen welche Klasse geeignet ist.

Wie Diablo Immortal in Aktion aussieht und alle wichtigen Infos in Videoform bekommt ihr hier:

Diablo Immortal jetzt auch für PC - Was hat sich seit dem Reveal verändert? 15:01 Diablo Immortal jetzt auch für PC - Was hat sich seit dem Reveal verändert?

Singleplayer und Multiplayer

Diablo Immortal ist zwar als MMO-Action-RPG samt Online-Zwang für den Multiplayer ausgelegt, jedoch könnt ihr die Kampagne bis ins Endgame hinein auch problemlos im Singleplayer spielen. Auch Raids und Dungeons könnt ihr theoretisch ohne Mitspieler*innen bestreiten, steht dann jedoch vor einer weit größeren Herausforderung.

Für diese Spieleranzahl sind die Inhalte ausgelegt:

  • Dungeons: 4 Spieler
  • Raids: 8 Spieler
  • Schlachtzüge: 4x12 Spieler
  • Cycle of Strife (Endgame PvP): 8 vs. 8 Spieler

Wie lange dauert die Kampagne von Diablo Immortal?

Das einmalige Durchspielen der Kampagne von Diablo Immortal ist bezogen auf den kompletten Umfang des Spiels inklusive Endgame-Inhalte nur ein recht kleiner Part. Das Spiel auf mehreren Schwierigkeitsgraden durchzuspielen, seine Ausrüstung und – hier liegt bei Immortal als MMO ein großer Fokus – an Multiplayer-Events wie Raids teilzunehmen, lässt uns weitere dutzend Stunden im Spiel versenken.

Die Spielzeit der Kampagne wird bei ca. 10 Stunden liegen. Allerdings nur, wenn ihr eine Story-Mission nach der anderen erledigt. Neue Gebiete sind jedoch an eine Level-Grenze gebunden, die ihr zunächst erreichen müsst, was wiederum auch Zeit in Anspruch nimmt. Wie Blizzard die Spielzeit erklärt, das erfahrt ihr hier:

Zwischen 10 Stunden und 42 Jahren   2     0

Spielzeit von Diablo Immortal

Zwischen 10 Stunden und 42 Jahren

Klage gegen Activision Blizzard: Aktuell ist gegen Call of Duty-Publisher Activision Blizzard eine Klage wegen Diskriminierung, sexuellen Übergriffen und schlechten Arbeitsbedingungen im Gange. Alle Infos zu den Vorwürfen von vor einigen Wochen findet ihr hier, alles zum neueren Skandal rund um CEO Bobby Kotick hier. Einen Kommentar von GamePro-Chefredakteurin Rae Grimm bezüglich unserer Berichterstattung zum Thema findet ihr hier.

Wann erscheint der GamePro-Test?

Wie auch ihr, werden wir uns erst zum Start der Server am 02. Juni nach Sanktuario wagen. Mit einem ausführlichen Test, könnt ihr daher im Laufe der kommenden Woche rechnen.

Vorab werden wir euch jedoch über alles Wichtige zum Spiel auf dem Laufenden halten.

Habt ihr noch weitere Fragen zum Spiel, stellt sie gerne in den Kommentaren.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.