Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Donkey Kong: Tropical Freeze im Test - Prima Primaten

Fazit der Redaktion

Mirco Kämpfer
@Khezuhl

Donkey Kong Country: Tropical Freeze sprüht vor Charme, Detailverliebtheit und Abwechslung. Das Leveldesign gehört immer noch zum Besten, was das Genre in den letzten Jahren zu bieten hatte. Im Vergleich zum absolut genialen und enorm hübschen Super Mario Odyssey oder einem Rayman Legends zieht die Affenbande aber eindeutig den Kürzeren. Allein grafisch sieht man auf den ersten Blick, dass es sich lediglich um ein aufpoliertes Wii U-Spiel handelt. Die dynamischen Kameraperspektiven, die lebendigen Kulissen und nicht zuletzt der Ohrwurm-Soundtrack sorgen trotzdem immer noch für eine eindrucksvolle Präsentation.

Hätte ich Tropical Freeze nicht erst letztes Jahr auf der Wii U gespielt, würde ich es direkt nochmal komplettieren. Als Kenner der Vorlage sind die Neuerungen jedoch für mich nicht der Rede wert. Funky Kong ist zwar ein cooler Kauz, aber eben nicht im deutlich kniffligeren Original-Modus spielbar. Der neue Easy-Mode ist immerhin perfekt geeignet für jüngere Spieler und alle, denen das Abenteuer zu schwer war.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.