Dragon Age 4: Ich möchte unbedingt diese Schurkin als Begleiterin

Dragon Age Jüngerin Nele erzählt, welchen Charakter aus den Dragon Age Comics sie sich auch gut im nächsten Spiel vorstellen kann und warum.

von Nele Wobker,
10.08.2021 16:00 Uhr

Tessa ist ein toller und interessanter Charakter, den ich gerne im neuen Spiel hätte. - © Dark Horse Comics Tessa ist ein toller und interessanter Charakter, den ich gerne im neuen Spiel hätte. - © Dark Horse Comics

Neben den bisher erschienenen Spielen gibt auch noch Dragon-Age-Romane, Comics, eine Mini-Webserie und einen Film. Viel Stoff also für Fans des Franchises, um die Wartezeit bis zu Dragon Age 4 zu überbrücken. Eine Figur, die erstmals im Comic Dragon Age: Magekiller auftaucht, würde ich besonders gerne mitsamt ihrer aufregenden Gefolgschaft in Dragon Age 4 sehen: Tessa.

Was ich an ihr mag und warum ich es für gar nicht mal so unwahrscheinlich halte, dass mein Wunsch in Erfüllung geht, erkläre ich hier.

Achtung! Diese Kolumne enthält leichte Spoiler zu den Dragon Age-Comics ab "Magekiller".

Zeige mir deine Liebsten und ich sage dir, wer du bist

Besonders interessant an Tessa ist der Umgang, den sie pflegt. Nicht nur in der realen Welt sagen unsere Beziehungen zu Mitmenschen viel über uns aus und liefern Aufschluss über moralische und politische Gesinnung, Abneigungen, Hobbys usw., auch in Thedas können wir solche Schlussfolgerungen ziehen. Und diese Beziehungen haben es bei Tessa in sich:

Spionin Charter: Charter ist eine Späherin der Inquisition. Während der Ereignisse von Dragon Age: Inquisition ist sie in Kammwald auf der Festung Caer Bronach stationiert. Seit Dragon Age: Magekiller wird sie als Lilianas wichtigste Spionin und Stellvertreterin gehandelt und ist mit Tessa liiert. Damit wäre demnach klar, dass Tessa sich ebenfalls der Inquisition zugehörig fühlt und zudem ein queerer Charakter ist.

Charters und Tessas erste Begegnung ist zum Schreien komisch. Es lohnt sich wirklich, DA Magekiller alleine schon wegen der Beziehung der beiden zu lesen. - © Dark Horse Comics Charters und Tessas erste Begegnung ist zum Schreien komisch. Es lohnt sich wirklich, DA Magekiller alleine schon wegen der Beziehung der beiden zu lesen. - © Dark Horse Comics

Magekiller Marius: Der einstige Tevinter-Sklave ist ein Perrepatae, das heißt jemand, der dazu ausgebildet wurde, Magiebegabte zu töten. Tessa selbst ist zwar keine gelernte Perrepatae, aber dennoch ebenfalls eine Magekillerin - durch Erfahrung.

Sie behauptet sich vor allem im Fernkampf mit Bogen oder Armbrust, ist aber sehr flexibel, ihre Waffenwahl betreffend. Wenn nötig, greift sie auch zum Kurzschwert oder traktiert Angreifende mit Dolchen. Damit gleicht sie Marius' unflexiblen aber mächtigen Zweihänder-Kampfstil wunderbar aus und könnte auch für unsere Dragon-Age-4-Held*in eine echte Bereicherung als Schurkin der Gruppe sein, die z. B. in die Fußstapfen von Sera tritt. Marius ist für Tessa wie ein Bruder. Ihrer leiblichen Familie hat sie den Rücken gekehrt, was sie für mich nur zusätzlich sympathisch macht.

Garstige Verwandtschaft

"Wenn meine Mutter nur wüsste, was ich jetzt tue ...": Tessa stammt aus dem Adelshaus Forsythia, einer einflussreichen Familie in Nevarra, zu der sie aber schon lange keinen Kontakt mehr hat. In Dragon Age: Inquisition bekommen wir es über Josephine indirekt mit einer ihrer Verwandten zu tun, einer gewissen Lady Forsythia.

Diese ließ über die Botschafterin verkünden, sie würde sich "eher bei lebendigem Leib auspeitschen lassen", als sich der Inquisition anzuschließen. Nett. Kein Wunder, dass Tessa keine Lust mehr auf ihre biologische Familie hatte.

Nele Wobker
@ElenRekbow
Dragon Age ist mein Gemüse. Ich sauge alles rund um Thedas auf wie ein Schwamm und habe mein Wissen eine ganze Zeit lang als Admin im deutschen Dragon-Age-Wiki geteilt. In Gesprächen über das Franchise fällt mir immer auf, dass sich viele Fans mit den Nebenmedien zu den Spielen nicht beschäftigen, was ich schade finde. Denn dadurch entgehen einem ganz wunderbare Facetten dieser opulenten Welt. Tessas und Marius‘ Geschichte beispielsweise sowie Zusatzinfos zu Charakteren wie Charter und sogar Calpernia. Also Leute: Lest unbedingt auch die Bücher und Comics und schaut euch Dawn of the Seeker an.

Liebe und Freundschaft: Mitglieder ihrer Wahlfamilie, wie Charter oder Marius, behandelt sie äußerst liebevoll. Marius, der als ehemaliger Leibeigener Analphabet ist, bekommt von Tessa regelmäßig aus Varric Tethras' Werken, wie z. B. "Schwerter und Schilde", vorgelesen. Wenn Charter und sie einmal nicht zusammen sein können, ist Tessa in ständiger Sorge und schreibt ihrer Geliebten Briefe.

Fenris, Francesca (eine Magierin aus Ventus), Tessa und Marius im Comic “The Dark Fortress”. - © Dark Horse Comics Fenris, Francesca (eine Magierin aus Ventus), Tessa und Marius im Comic “The Dark Fortress”. - © Dark Horse Comics

Bekannte Gesichter: Tessa ist bestens mit der Sutherland-Bande und den Sturmbullen vertraut, jedoch nicht mit Der Eiserne Bulle. Die Gruppe wird im Comic stattdessen von Lieutenant Krem angeführt. All diese Personen treffen wir auch in DA Inquisition. Außerdem kennt Tessa Fenris und viele weitere, spannende Charaktere.

Tessa hasst Sebastian Vael, wie ich

Versklavung und ein religiöser Fanatiker: Ich möchte hier nicht unnötig spoilern, deshalb halte ich mich kurz: Tessa und Sebastian aus Dragon Age II sind schon des Öfteren aneinandergeraten und nicht gut aufeinander zu sprechen.

Auch ich kann den verwöhnten Prinzen mit seinen absurden Machtphantasien nicht ausstehen. Hier hätte ich also schon einmal eine Gleichgesinnte gefunden. Außerdem hat auch Tessa etwas gegen den Handel mit Versklavten und befreit diese wo immer sie kann. Gefällt mir.

Sie passt ins Dragon Age 4 Setting

"Oh, bei Maferathis fauligen Eiern": Klar sein dürfte, dass es mit Dragon Age 4 nach Tevinter geht, aber auch das angrenzende Nevarra bietet sich als Nebenschauplatz an. Das vermutlich eher düstere Setting könnte etwas Auflockerung durch Tessa gebrauchen, denn diese ist wirklich lustig. Gerade durch ihre trockene, pragmatische Art aber auch durch ihre Kampfflexibilität, würde sie die Gruppe bestimmt bereichern. Sie ist liebevoll, klug, selbstkritisch, bescheiden, witzig und vieles mehr. Deshalb würde ich es lieben, sie als Gefährtin für meinen neuen Hauptcharakter zu erleben.

Dieser Artikel ist Teil unserer Held*innen-Themenwoche, die noch bis zum 13. August 2021 läuft und euch täglich spannende neue Artikel rund um das Thema Videospiel-Charaktere präsentiert. Alle Artikel unserer Held*innen-Themenwochen findet ihr hier in der Übersicht.

Welche Dragon Age-Charaktere würdet ihr gerne in Dragon Age 4 sehen?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.