Dragon Ball Super enthüllt Schwäche in Son Gokus Ultra Instinkt-Technik

Der Dragon Ball Super-Manga lässt Son Goku im neuen Kapitel endlich sein Ultra Instinkt-Training ausnutzen. Dabei offenbart sich allerdings eine große Schwäche an der Technik.

von David Molke,
25.05.2021 13:15 Uhr

Dragon Ball Super lässt Son Goku jetzt endlich so richtig mit Ultra Instinkt loslegen, aber die Fähigkeiten haben auch Schattenseiten. Dragon Ball Super lässt Son Goku jetzt endlich so richtig mit Ultra Instinkt loslegen, aber die Fähigkeiten haben auch Schattenseiten.

Dragon Ball Super geht in die nächste Runde. Im neuesten Manga-Kapitel setzt Son Goku seine frisch trainierten Ultra Instinkt-Fähigkeiten ein und stößt dabei ziemlich schnell an seine Grenzen. Wie sich herausstellt, gibt es nämlich einige Nachteile an der Sache. Was genau das Problem mit Ultra Instinkt sein könnte und sich wohl mit der Zeit als Schwäche entpuppen dürfte, lest ihr nach der Spoiler-Warnung.

ACHTUNG, es folgen SPOILER!

In Dragon Ball Super währt Son Gokus Freude über Ultra Instinkt nur recht kurz

Was bisher geschah: Son Goku und Vegeta haben beinhart trainiert und von Beerus beziehungsweise Whis jede Menge neue Tricks gelernt. Jetzt wurden sie von einigen Aliens hinter's Licht geführt und auf den titelgebenden Charakter Granolah angesetzt. Der hat sich wiederum kurz zuvor mit Hilfe von nur zwei Dragon Balls zum stärksten Kämpfer des Universums gemacht. Mehr dazu findet ihr hier:

Son Goku vs Granolah: Im neuen Kapitel 72 tritt Son Goku dann endlich gegen Granolah an, auch wenn beide Seiten eigentlich nicht so richtig darüber informiert sind, mit wem und wieso sie eigentlich gegeneinander kämpfen (was an den Strippenziehern der Heeters-Gang liegt, die ihre ganz eigenen Ziele verfolgen).

Gokus Ultra Instinkt-Schwächen: Der Kampf läuft dann allerdings auch ganz schön anders ab, als sich Son Goku das ausgemalt haben dürfte. In der Ultra Instinkt-Form verlässt er sich ganz auf seine Instinkte, Reflexe und die Reaktionen seines Körpers. Was gleichzeitig heißt, dass er währenddessen gar nicht in der Lage ist, so schnell nachzudenken, bewusste Entscheidungen zu treffen und zum Beispiel seine Strategie anzupassen.

Dragon Ball Super lebt davon, immer noch einen draufzusetzen. Dragon Ball Super lebt davon, immer noch einen draufzusetzen.

Demnach verlässt sich Son Goku zu sehr auf Ultra Instinkt. Das fällt nicht nur Vegeta auf, sondern auch dem Gegner Granolah. Dazu kommt, dass Son Gokus Körper ebenfalls ein limitierender Faktor für die Ultra Instinkt-Technik sein könnte.

Sein Körper reagiert zwar, bevor er selbst es bemerkt. Aber gleichzeitig bestimmt der Körper natürlich auch, wie schnell Son Goku automatisch auf Angriffe reagieren kann und Son Goku ist nun mal kein göttliches Wesen.

Dieses Limit könnte sogar erhalten bleiben, wenn Son Goku es schafft, die erste Schwäche auszumerzen. Sobald er Ultra Instinkt perfektioniert hat und bei vollem Bewusstsein im Normalzustand dieselben Reflexe hat, könnte er zumindest wieder taktische Entscheidungen treffen. Sein Körper bleibt allerdings derselbe, ob er will oder nicht.

Neuer Kinofilm kommt! Während Fans immer noch sehnsüchtig darauf warten, dass die Anime-Serie fortgesetzt wird, zeigt sich ein neuer Silberstreif der Hoffnung am Horizont: Nächstes Jahr soll ein neuer Dragon Ball-Kinofilm erscheinen, wie vor Kurzem offiziell angekündigt wurde.

Wie findet ihr den neuen Stoy-Arc bisher? Was glaubt ihr, wie es weitergeht?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.