Dying Light 2 erreicht endlich Goldstatus nach mehreren Verschiebungen und Problemen

Dying Light 2: Stay Human ist nun so weit fertig, dass es auf Discs gepresst werden kann und der neue Release-Termin am 4. Februar kann somit endlich eingehalten werden.

von Samara Summer,
01.12.2021 10:49 Uhr

Nach einer problematischen Entwicklungsphase hat Dying Light 2 endlich einen wichtigen Meilenstein erreicht. Nach einer problematischen Entwicklungsphase hat Dying Light 2 endlich einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Aufatmen für alle Zombie-Fans: Es ist so weit. Dying Light 2: Stay Human hat den Goldstatus erreicht. Was bedeutet das noch mal? Ganz einfach: Das Spiel ist jetzt offiziell fertig und bereit, auf Discs gepresst zu werden. Also steht der Veröffentlichung am 4. Februar nichts mehr im Weg. Endlich – nachdem bei der Entwicklung nicht alles rund lief und der Release-Termin mehrmals verschoben wurde. Wir fassen das Ganze noch mal für euch zusammen.

Goldstatus nach problematischer Entwicklung

Darum geht es: Wie insidexbox.de berichtet, hat Dying Light 2 jetzt Goldstatus erreicht, ist also so weit fertig, dass es auf Discs gepresst werden kann. Wir können uns also – dieses Mal – wie geplant am 4. Februar auf Xbox One, Series X, PS4 und PS5 durch eine zombiegeplagte Open World schlagen. Einige Fans dürften jetzt aufatmen, denn die Entwicklung stand nicht immer unter einem guten Stern.

Release war für 2020 geplant: Ursprünglich wollte das Entwicklerteam Techland uns bereits 2020 in die nächste Zombie-Apokalypse schicken. Dass es jetzt zwei Jahre später wird, kommt nicht von ungefähr. Die Entwicklungsphase war von diversen Problemen geplagt.

Die Arbeit am Spiel ging zäh voran und viele Personen, die daran beteiligt waren, verließen sogar das Studio. Ein Insider-Bericht, bei dem sowohl anonyme Mitarbeitende als auch der CEO zu Wort kamen, nannte als Ursachen unter anderem einen chaotischen Führungsstil, schlechte Arbeitsbedingungen und Sexismus.

Verschiebung auf 2021: Nach mehreren Verschiebungen war schließlich ein Release im Dezember 2021 geplant. Doch auch dieses Datum konnte nicht eingehalten werden. Allerdings machte Studio-CEO Pawel Marchewka Fans beim Bekanntwerden der neuen Verzögerung Hoffnungen. Er erklärte, dass es nur noch um den Feinschliff ginge. Dies scheint keine Untertreibung gewesen zu sein.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zum Spiel ansehen:

Dying Light 2 zeigt im Trailer, wie viele verrückte Waffen ihr gegen Zombies schwingt 4:30 Dying Light 2 zeigt im Trailer, wie viele verrückte Waffen ihr gegen Zombies schwingt

Entwicklerteam ist erleichtert

Nun, da der Zombie-Shooter Goldstatus erreicht hat und die Veröffentlichung in trockenen Tüchern ist, meldet sich Lead-Designer Tymon Smektala erleichtert zu Wort:

Wir sind sehr aufgeregt und haben jetzt das Gefühl, dass es tatsächlich passiert! Nach so vielen Jahren harter Arbeit freuen wir uns und sind stolz auf die Veröffentlichung von Dying Light 2: Stay Human.

Es war von Anfang an klar, dass es sich um ein äußerst ambitioniertes Projekt handelt, das den Fokus auf eine lebendige Open World und die Story legt, die Spielende anscheinend in großem Maße selbst beeinflussen können. Wir dürfen also gespannt sein, ob Dying Light 2 seine Versprechen trotz der schwierigen Entwicklungsphase letztendlich einhalten kann.

Seid ihr erleichtert, dass der Goldstatus erreicht wurde? Hattet ihr schon Sorge, was das Release angeht?

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.