CoD Vanguard: 6 Tipps, mit denen ihr den Zombie-Modus meistert

Ihr kommt einfach nicht bei "Der Anfang" in CoD: Vanguard weiter? Bei uns erfahrt ihr, wie ihr sogar als Solo-Spieler*in lang am Leben bleibt.

von Chris Werian,
10.11.2021 17:45 Uhr

Mit der richtigen Strategie geht es den Beißern an den Kragen. Mit der richtigen Strategie geht es den Beißern an den Kragen.

Zugegeben, kompliziert ist die Zombie-Karte von Call of Duty: Vanguard nicht, da es bislang an einer übergeordneten Quest fehlt und die Aufgabenstellungen leicht verständlich sind. Daher beschäftigen wir uns in diesem Guide vorrangig damit, wie man möglichst lang überlebt.

CoD Vanguard: Dem Zombie-Modus fehlen einige Inhalte zum Launch   5     0

Mehr zum Thema

CoD Vanguard: Dem Zombie-Modus fehlen einige Inhalte zum Launch

Die richtige Startbewaffnung

Da ihr mit selbsterstellten Loadouts antretet, ist die Wahl der Startwaffe von immenser Bedeutung. Schrotflinten waren in Black Ops: Cold War das beliebteste Werkzeug für Speedrunner und Highscore-Jäger, in Vanguard hat sich daran nichts geändert. Sie teilen auf kurzer Distanz ordentlich aus und da sich ihre Nachladeanimation unterbrechen lässt, könnt ihr die Untoten sofort abwehren, sobald sie euch auf die Pelle rücken.

Unsere Favoriten: Sowohl die Kampfflinte als auch die Gracey Automatisch vereinen hohen Schaden mit einem üppigen Munitionsvorrat. Aufsätze sollten die Nachladegeschwindigkeit verkürzen sowie die Feuerrate steigern. Auf euer Bewegungstempo müsst ihr nicht achten, da die Portalaufgaben in sehr engen Arealen stattfinden. Maximaler Schaden ist deutlich wichtiger.

Kampfflinte Der Basisschaden der Kampfflinte ist enorm, ihr müsst aber nach jedem Schuss durchladen. Schon mit Level 14 gelangt ihr in den Besitz der simplen und gleichzeitig hocheffektiven Waffe.

Gracey Automatisch Hämmert ihr schnell auf die Schusstaste, könnt ihr innerhalb weniger Sekunden das gesamte Magazin der Gracey verballern. Der Rückstoß ist dann jedoch heftig, passende Aufsätze schwächen den Effekt ab. Ihr schaltet die Knarre auf Level 31 frei.

Der Pack-A-Punch-Automat muss höchste Priorität genießen!

Perks helfen zu Beginn nur wenig, kosten aber sehr viele Punkte. Steckt eure Kohle daher lieber in Upgrades für eure Schrotflinte. Die Vorteile der Waffengattung werden nach den Verbesserungen noch auffälliger; der Schaden auf kurzer Distanz steigt exorbitant an, außerdem werden mit jeder Patrone weitere Schüsse ins Magazin geladen, weshalb euch im Kampf nie die Munition ausgeht.

Der Pack-A-Punch-Automat ist von zentraler Wichtigkeit. Der Pack-A-Punch-Automat ist von zentraler Wichtigkeit.

Das kosten die Aufwertungen am Pack-A-Punch-Automaten:

  • Stufe 1: 7.500 Punkte
  • Stufe 2: 15.000 Punkte
  • Stufe 3: 30.000 Punkte

Prügelt euch in den ersten beiden Runden durch: Für Nahkampf-Tötungen erhaltet ihr fünf Punkte extra und spart darüber hinaus Munition. In den ersten beiden Runden haut ihr die Untoten mit jeweils ein oder zwei Schlägen um, weshalb der unmittelbare Nahkampf ungefährlich für euch ist.

Plant eure Route

Die erste Stufe eines jeden Perks ist kostenlos, nehmt diese also unbedingt mit, sollte sich bei den anfänglichen Portalaufgaben eines der Extras im Level befinden! Im Hub-Areal empfehlen wir zügig die Perk-Stationen für erhöhte Gesundheit an den Treppen, gesteigerten kritischen Schaden im ersten Stock des Hotels und verringerte Nachladedauer im abgelegenen Kellergewölbe freizuschalten. Die beiden übrigen Perks sind eher Beiwerk.

So sollten eure Perks nach etwa 12 Runden aussehen: Gesundheit, Nachladegeschwindigkeit und kritischer Schaden befinden sich auf dem Maximum. So sollten eure Perks nach etwa 12 Runden aussehen: Gesundheit, Nachladegeschwindigkeit und kritischer Schaden befinden sich auf dem Maximum.

Haltet ihr eine maximal aufgerüstete Schrotflinte in den Händen, solltet ihr damit beginnen, die Perks hochzustufen. Orientiert euch an derselben Reihenfolge - euer Gesundheitsvorrat, die Nachladegeschwindigkeit und der kritische Schaden sind elementar wichtig!

Lootet nach jeder Runde das Hub-Areal komplett ab

Dieser Tipp sollte eigentlich offensichtlich sein. Nach jeder Welle erscheinen neue Items auf dem verschneiten Platz. In Kisten sind Ressourcen und Waffen versteckt, umgenietete Zombies lassen Rüstungsplättchen fallen. Achtet auch auf die roten Kristalle am Boden, diese können nützliche Ausrüstung beinhalten. Sie werden auf der Mini-Map markiert.

In Kristallen findet ihr oftmals Granaten, Affenbomben oder Waffen. In Kristallen findet ihr oftmals Granaten, Affenbomben oder Waffen.

Stimmt euer Artefakt auf die Pakte ab

Die derzeitig verfügbaren Pakte, die ihr im Austausch gegen Herzen erhaltet, harmonieren perfekt mit dem Frostschutz-Artefakt, das ihr in eurem Loadout auswählen könnt. “Schwache Zuerst” erhöht den Schaden bei eingefrorenen Gegnern, “Tödlich Präzise” verstärkt Folgetreffer auf dasselbe Ziel.

Als Ergänzung könnt ihr noch „Kryo-Starre“ wählen, damit hat jeder Schuss die Chance, einen Gegner einzufrieren. Als Ergänzung könnt ihr noch „Kryo-Starre“ wählen, damit hat jeder Schuss die Chance, einen Gegner einzufrieren.

Sturmkrieger könnt ihr damit im Handumdrehen umlegen: Aktiviert Frostschutz unmittelbar vor einem Sturmkrieger und haltet dann mit der Schrotflinte aus nächster Nähe drauf. Die Kombination aus “Schwache Zuerst” und “Tödlich Präzise” haut die Kolosse innerhalb von Sekundenbruchteilen aus den Latschen. Schießt ihr auf den Rucksack eines Sturmkriegers, ist dieser sogar noch schneller erledigt – die Munition darin explodiert und reißt ihn ins Jenseits.

Sturmkrieger begegnet ihr bestenfalls im Nahkampf. Ihr Maschinengewehr fügt euch nur wenig Schaden zu, ein direkter Treffer auf den Rucksack und sie sind erledigt. Sturmkrieger begegnet ihr bestenfalls im Nahkampf. Ihr Maschinengewehr fügt euch nur wenig Schaden zu, ein direkter Treffer auf den Rucksack und sie sind erledigt.

Die perfekte Zweitwaffe

Grundsätzlich müsst ihr keine Punkte in eure Zweitbewaffnung investieren. Sobald das Spiel schwerer wird, verbessern sich auch die Drop-Chancen auf bessere Waffen. Ihr bekommt also rechtzeitig eine “legendäre” Zweitwaffe, welche rot umrahmt wird. Punkte solltet ihr dennoch für den Fall sparen, dass ihr niedergeschlagen werdet und in der Folge alle Perks der Stufe 4 nachkaufen müsst.

Schaut euch stets legendäre Waffen-Drops genauer an. Schaut euch stets legendäre Waffen-Drops genauer an.

Die einzige Ausnahme: Findet ihr während der Partie eine hervorragende Zweitwaffe, etwa das MG42 oder eine Maschinenpistole mit großem Munitionsvorrat, könnt ihr diese am Pack-A-Punch-Automaten verbessern. Leichte Maschinengewehre und Maschinenpistolen sind ideal, um auf Distanz auszuteilen und Schrotflintenmunition zu sparen.

Zielt mit euren Waffen bevorzugt auf den Kopf, der Schadensmultiplikator ist enorm hoch. Gewehre und automatische Wummen bleiben so auch in späteren Wellen nützlich. Zielt mit euren Waffen bevorzugt auf den Kopf, der Schadensmultiplikator ist enorm hoch. Gewehre und automatische Wummen bleiben so auch in späteren Wellen nützlich.

Achtet auf eure Rüstung

An der Werkbank solltet ihr eine Schutzrüstung herstellen und rasch aufwerten. Spart euren gesamten Schrott dafür, denn die Rüstung minimiert den eingehenden Schaden enorm! Reparaturen fallen zudem günstig aus, 250 Schrottpunkte sind schnell eingesammelt.

Vergesst auf keinen Fall an der Werkbank eine Rüstung herzustellen und zu verbessern! Vergesst auf keinen Fall an der Werkbank eine Rüstung herzustellen und zu verbessern!

So viel kostet die Rüstung:

  • Stufe 1: 750 Schrott
  • Stufe 2: 1.500 Schrott
  • Stufe 3: 3.000 Schrott

Ignoriert die Selbstwiederbelebung: Auch wenn das Item nützlich erscheint, lasst es lieber links liegen, da ihr es auch regelmäßig als Drop während der Partie erhaltet. Investiert ab Runde zehn lieber in Affenbomben. Spielt ihr im Team, verschafft ihr euch mit ihnen ein wenig Luft, sobald ein Teammitglied zu Boden gehen sollte.

Selbstwiederbelebung erhaltet ihr auch als Drop aus Kisten oder von Gegnern. Ihr müsst sie also nicht unbedingt herstellen. Selbstwiederbelebung erhaltet ihr auch als Drop aus Kisten oder von Gegnern. Ihr müsst sie also nicht unbedingt herstellen.

Habt ihr Tipps auf Lager, mit denen der Zombie-Modus leichter wird?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.