Habt ihr es bemerkt? Einige Elden Ring-Bosskämpfe wurden heimlich gepatcht

Ein YouTuber erklärt, dass FromSoftware bestimmte Endgegner angepasst hat, ohne es in den Patch Notes zu verraten.

von Samara Summer,
31.05.2022 09:13 Uhr

FromSoftware habe nicht alle Veränderungen, die mit Patch 1.04 kamen, in den Patch Notes gelistet, erklärt ein YouTuber. FromSoftware habe nicht alle Veränderungen, die mit Patch 1.04 kamen, in den Patch Notes gelistet, erklärt ein YouTuber.

Habt ihr euch mit manchen Elden Ring-Bosskämpfen in letzter Zeit leichter getan? Dann könnte das natürlich an eurem gewachsenen spielerischen Können liegen, aber bei einigen Gefechten auch daran, dass FromSoftware die Gegner-KI angepasst hat - und das still und heimlich, ohne es in den Patch Notes zu verraten. Das berichtet zumindest ein YouTuber und erklärt, was sich verändert hat.

Boss-Gruppen heimlich gezähmt

Darum geht es: Kommt euch das bekannt vor: Ihr lauft in eine Bosskampf-Arena und werdet von zwei oder mehr Feinden überrannt, die euch gleichzeitig attackieren, sodass kaum ein Angriffszeitfenster bleibt. Selbiges gilt für die Endgegner, die nach einer gewissen Zeit oder bei einem festgelegten Status ihres Lebensbalkens Hilfe bekommen, wodurch ihr auf einmal ordentlich in die Zange genommen werdet.

In Elden Ring trefft ihr auf einige Bosse, die euch zu zweit oder sogar in größeren Gruppen attackieren. Wie YouTuber Illusory Wall berichtet, wurden einige dieser Gegner nun von FromSoftware an die Leine genommen. In Patch 1.04 - so der YouTuber - wurde die KI der Feinde angepasst und die Kämpfe leichter macht.

Im Video könnt spricht Illusory Wall über diese und weitere heimliche Veränderungen, die mit Update 1.04 kamen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das wurde verändert: Laut Illusory Wall wurden zwei Veränderungen vorgenommen, die sich im Wesentlichen so zusammenfassen lassen: die Bosse sind weniger aggressiv und prügeln nicht ständig gleichzeitig auf uns ein. Das erlaubt uns, dass wir uns leichter gezielt einen der Bosse vornehmen und besser auf dessen Attacken eingehen können.

Eine direkte KI-Anpassung besteht darin, dass der Gegner, der gerade nicht attackiert - also nicht der "primäre Angreifer" ist - sich mehr im Hintergrund hält. Die andere Anpassung sorgt dafür, dass weniger Feinde gleichzeitig "primäre Angreifer" sein können.

Das gilt nicht für alle Kämpfe

Allerdings erklärt Illusory Wall, dass nicht alle Boss-Gruppen beide Anpassungen erhalten haben. Bei manchen wurde nur eine der KI-Überarbeitungen vorgenommen.

Weitere News zu Elden Ring:

Das gelte laut dem YouTuber beispielsweise für das Erdenbaum Avatar-Duo. Trotzdem dürfte auch nur eine der Veränderungen den Kampf erleichtern. Manch anderer schwieriger Doppelboss wurde, wie im Video erklärt, aber gar nicht verändert. Dazu gehören die Gargoyles.

Hier geht es zum unserem Video, in dem wir erklären, was Elden Ring von der Dark Souls-Reihe unterscheidet:

Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher? 16:23 Elden Ring gegen Dark Souls - Warum ist das neue Spiel viel erfolgreicher?

Illusory Wall geht davon aus, dass FromSoftware diese Anpassung in den Patch Notes verschwiegen hat, um Diskussionen vorzubeugen, hält die Veränderungen aber selbst für sinnvoll. Der YouTuber erklärt, dass dadurch taktischer gekämpft werden kann, was mehr Spaß bringe.

Ist euch diese Veränderung aufgefallen?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.