Spieler nutzt bei Elden Ring ein Großschwert als Controller und wir hoffen, dass er dabei nicht seine Einrichtung kurz und klein geschlagen hat

Auf TikTok teilt ein begabter Bastler einen Controller der etwas anderen Art: Ein Großschwert mit beinahe zwei Metern Länge.

So sieht der zufriedene Besitzer des Großschwertes aus. Das Schwert dient jedoch nicht nur zur Ausstellung, sondern lässt sich auch als Controller für Elden Ring benutzen. (Bild: YouTube SuperLouis64) So sieht der zufriedene Besitzer des Großschwertes aus. Das Schwert dient jedoch nicht nur zur Ausstellung, sondern lässt sich auch als Controller für Elden Ring benutzen. (Bild: YouTube / SuperLouis64)

Am 21. Juni 2024 ist der DLC Shadow of the Erdtree für Elden Ring erschienen. Viele Fans haben seitdem den Schattenlanden zumindest schon einen Besuch abgestattet, wenn nicht schon die hiesigen Bewohner*innen gelegt. Dabei hat auch schon das Hauptspiel genug Inhalte, die ihr selbst erweitern könnt – auch wenn dies im folgenden Beispiel deutlich aufwändiger als der Download des DLCs ausfällt.

Spieler präsentiert stolz seinen Großschwert-Controller

“Super Louis 64“ wollte Elden Ring wohl so realistisch wie möglich erleben. Dafür hat er das bekannte Großschwert nachgebaut und entsprechend verkabelt, damit es als Controller dienen kann. Schaut euch das beeindruckende Ergebnis selbst an:

Das nachgebaute Großschwert ist beinahe zwei Meter lang. “Super Louis 64“ hat am Griff sowohl Tasten als auch Joysticks montiert, um das Schwert in Elden Ring auch benutzen zu können. Trotz Tasten kann “Super Louis 64“ mit einem realen Schwertschlag auch einen solchen im Spiel ausführen.

Wie das geht? “Super Louis 64“ hat das Großschwert mit einem 3D-Drucker gedruckt und die Tasten mit einem Entwicklungsboard verbunden, das er im Schwert integriert hat. Sein Entwicklungsboard der Wahl hatte praktischerweise bereits einen Gyrosensor verbaut, den er für die Schwungbewegung später benutzen konnte. “Super Louis 64“ beschreibt das Ganze als komplizierte Wii-Fernbedienung.

Im TikTok-Video erzählt “Super Louis 64“ außerdem, dass er aktuell an der Verteidigungshaltung arbeite, dies jedoch durch den Deckenventilator erheblich erschwert werde. Generell stellen wir uns die Frage, wie so viel von seinem Zimmer bei all den Hieben noch steht.

Falls der DLC irgendwie an euch vorbeigegangen ist, weil ihr vielleicht lieber selbst einen solchen Controller in der Zeit gebaut habt, dann fasst dieser Trailer nochmals die Handlung von Elden Ring vorbereitend zusammen:

Neuer Elden Ring-Trailer fasst zusammen, was bis zum Shadow of the Erdtree-DLC passiert ist Video starten 3:54 Neuer Elden Ring-Trailer fasst zusammen, was bis zum Shadow of the Erdtree-DLC passiert ist

Die Fans unter dem Video sind sich einig: Dieses Projekt sei eindeutig das Resultat davon gewesen, dass der DLC zu lange auf sich hat warten lassen. Wer “Super Louis 64“ kennt, weiß, dass dem nicht so ist. Als leidenschaftlicher Bastler und Spieleentwickler nimmt er sich auf seinem YouTube-Kanal immer wieder solcher Projekte an.

User “laersli“ hat schon die nächste Idee für “Super Louis 64“ parat: Einen Any%-Speedrun mit dem Schwert machen und es als “Guts-Run“ betiteln. Das wäre bestimmt etwas, das sich an diversen Events vorführen ließe.

Und falls nun einige von euch wegen dem “Guts“-Begriff verwirrt sind: Viele moderne FromSoftware-Spiele haben ein Großschwert (englisch: Greatsword), das auf ein Schwert des Charakters Guts aus dem Manga Berserk basiert. Deswegen verbinden viele die Waffe auch mit dem Charakter sowie dem Werk, aus dem er stammt.

Jetzt fragen wir aber wie immer die GamePro-Community: Was haltet ihr vom Controller – geniale Erfindung oder zu groß und sperrig für den Spaß?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.