Elden Ring mit Sekiro-Mechanik, neuen Modi, Klassen und mehr - Mod macht's möglich

Diese Elden Ring-Mod macht es euch nicht nur schwerer oder leichter, sondern bietet auch ganz neue Inhalte und Herausforderungen.

Mit dieser Elden Ring-Mod könnt ihr es euch nicht nur schwerer oder leichter machen, sondern auch ganz Neues erleben. Mit dieser Elden Ring-Mod könnt ihr es euch nicht nur schwerer oder leichter machen, sondern auch ganz Neues erleben.

Ihr habt wirklich jeden Winkel des Zwischenlandes erkundet und sucht nach einer neuen Herausforderung, solange noch kein Story-DLC in Sicht ist? Oder habt ihr euch an Elden Ring die Zähne ausgebissen und das Open World-Spiel abgebrochen, weil ihr leider keinen leichteren Schwierigkeitsgrad auswählen konntet?

In beiden Fällen kann eine ziemlich umfangreiche Mod jetzt womöglich Abhilfe schaffen. Sie krempelt das Action-RPG nämlich mit zahlreichen Elementen von einem neuen Klassensytem über alternative Mechaniken bis hin zu Schwierigkeitsgraden um.

Herausforderungen, neue Mechaniken und Easy Mode

Die Rede ist von der Reforged-Mod, die ihr auf dem Modding-Portal Nexus Mods downloaden könnt. Hier findet ihr auch Infos zur Nutzung. Reforged bietet jede Menge Veränderungen, die zu einem ganz neuen Spielerlebnis führen dürften.

Schwierigkeitsgrade, beziehungsweise Herausforderungen: Eine große Neuerung besteht darin, dass ihr jetzt an jeder Gnade in der Welt und zu jeder Zeit die Schwierigkeit anpassen könnt, was vorher gar nicht möglich war. Außerdem kommen die verschiedenen Optionen, die euch zur Wahl stehen, mit coolen Kniffen daher und verändern nicht nur, wie zäh eure Feinde sind. Aber Vorsicht: Beim Wechsel der Schwierigkeit gehen eure Runen verloren.

Profis können beispielsweise den Shura-Mode wählen, der darauf fokussiert ist, Deflect-Mechaniken zu nutzen, um Gegner zu besiegen, also ähnlich wie in Sekiro. Die Mechanik wird mit der Mod komplett neu ins Spiel gebracht. Zudem regenerieren die Feinde in diesem Modus Lebenspunkte, sobald ihr sie einmal getroffen habt. Eure I-Frames werden außerem halbiert (also die Zeitspanne, bei der ihr beim Ausweichen unverwundbar seid). Dafür bekommt ihr aber mehr Ausdauer und eine höhere Item-Entdeckungsrate. Daneben stehen auch noch andere Modi zur Verfügung, die die Herausforderung erhöhen.

Ihr habt Bock, Elden Ring mal auf dem Küchentisch zu zocken? Hier seht ihr ein Video zur Brettspielumsetzung:

Elden Ring - Neuer Trailer zeigt uns das Brettspiel zum Action-Hit 1:38 Elden Ring - Neuer Trailer zeigt uns das Brettspiel zum Action-Hit

Auch wer sich das Leben leichter machen möchte, bekommt diverse Optionen. Es gibt den Simple-Mode, der noch sehr nah an der normalen Erfahrung ist, aber einfach ein paar kleine Erleichterungen mitbringt, wie dass Gegner weniger aggressiv sind. Wer es dagegen ganz leicht haben will, wählt den Relaxed Mode. Dieser passt nicht nur Stats an, sondern sorgt dafür, dass ihr beim wiederholten Tod keine Runen verliert und gibt euch mehr I-Frames (also eine längere Zeitspanne, bei der ihr beim Ausweichen unverwundbar seid).

Hier findet ihr mehr zum Thema Souls-Mods:

Das ist aber noch längst nicht alles

Die Reforged Mod hat noch viel mehr im Gepäck. Dazu gehören unter anderem überarbeitete Gegner-KIs und ganz neue Attacken, ein komplett neues Klassensystem, mit dem ihr thematisch angepasste Fähigkeiten erhaltet und neue Zauber.

Es ändert sich also auch inhaltlich einiges. Außerdem soll euch ein Bestiarium mit Wissen über alle Feinde im Spiel zur Verfügung stehen und ihr habt die Möglichkeit, Bosse wiederzubeleben. Auch am Balancing, den Hitboxen und der Kamera wurde geschraubt. Den kompletten, extrem ausführlichen Changelog findet ihr hier.

Was haltet ihr von den Features der Mod? Werdet ihr sie mal ausprobieren? Oder würdet ihr gerne, zockt aber auf Konsole?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.