Xbox-Exclusive Everwild ist laut Insider 'ein echtes Chaos'

Im XboxEra-Podcast hat Journalist und Branchen-Insider Jeff Grubb sich zum Xbox-exklusiven Everwild geäußert - und es klingt nicht gut.

von Samara Summer,
30.12.2021 10:45 Uhr

Laut einem Branchen-Insider sieht es für den Exklusiv-Titel aktuell gar nicht gut aus. Laut einem Branchen-Insider sieht es für den Exklusiv-Titel aktuell gar nicht gut aus.

Für die Xbox gibt es aktuell noch nicht besonders viele Exklusiv-Titel. Umso gespannter sind wir auf diejenigen, die noch in Arbeit sind. Was allerdings das Breath of the Wild-ähnliche Adventure Everwild angeht, so sollten wir mit unseren Hoffnungen vielleicht lieber vorsichtig sein. Zumindest, wenn wir den Aussagen Glauben schenken, die ein Branchen-Insider kürzlich getroffen hat. Angeblich verlaufe die Entwicklung äußerst chaotisch.

Insider spricht von chaotischer Entwicklung

Darum geht es: Der Journalist und Branchen-Insider Jeff Grubb spricht in der letzten Ausgabe des XboxEra-Podcast über einige Exklusiv-Titel für Microsofts Konsolen. Dabei geht es auch um Everwild, das von Rare - bekannt unter anderem für Sea of Thieves - entwickelt wird. Zum Abenteuer für Xbox One und Series X/S gab es bereits im Sommer schlechte Neuigkeiten:

Kompletter Neustart: Everwild fehlte im Juni auf der E3 und sowohl Grubb als auch VGC berichteten darüber, dass bei dem Titel noch einmal von null begonnen wurde, mit einem neuen Creative Director. Auch weitere wichtige Positionen wurden anscheinend neu besetzt und Grubb spekulierte auf ein Release frühestens 2023, möglicherweise auch 2024.

In diesem Trailer könnt ihr sehen, wie sich Everwild bislang präsentiert hat:

Everwild - Neuer Trailer zeigt malerische Open World des neuen Rare-Spiels 2:21 Everwild - Neuer Trailer zeigt malerische Open World des neuen Rare-Spiels

Das ist neu: Nun äußert sich der Branchen-Insider erneut zu dem Spiel und erklärt, Rare untertreibe, was die Probleme bei der Entwicklung angeht. Er selbst sieht das Spiel als "ein echtes Chaos" und fährt fort:

Sie [Rare] versuchen, sich diplomatisch auszudrücken, wenn sie in der Öffentlichkeit sind und sagen so was, wie: 'Oh, Leute hören Dinge, wie dass der Creative Director gegangen ist und es einen Reboot gab und das ist übertrieben.'

Laut Grubb handelt es sich jedoch nicht um eine Übertreibung. Der Insider ist überzeugt davon, dass die Entwickler*innen noch dabei seien, herauszufinden, wohin es mit dem Spiel überhaupt gehen soll.

Alles in allem klingt das sehr beunruhigend und lässt vermuten, dass das Release-Fenster sogar noch in weitere Ferne rücken könnte, falls Grubbs Informationen zutreffend sind. Daneben ging es im Podcast allerdings auch noch um Obsidians geleaktes Murder Mystery-Spiel. Dabei soll es sich um ein von Disco Elysium inspiriertes RPG handeln, das im 16. Jahrhundert spielt. Laut Grubb soll das Spiel 2022 erscheinen.

Habt ihr euch auf Everwild gefreut und was haltet ihr von diesen Aussagen?

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.