Fallout: New Vegas-Macher arbeiten wohl an mörderischem RPG

Der Journalist Jeff Grubb hat Infos über ein unangekündigtes RPG der Macher von The Outer Worlds und Fallout: New Vegas geleakt.

von Samara Summer,
12.11.2021 12:30 Uhr

Ein neues Spiel, das unter der Leitung von Josh Sawyer entwickelt wird, lässt uns angeblich in einem Mordfall ermitteln. Ein neues Spiel, das unter der Leitung von Josh Sawyer entwickelt wird, lässt uns angeblich in einem Mordfall ermitteln.

Ihr möchtet ins 16. Jahrhundert zurückreisen und dort einem brutalen Mordfall nachspüren? Dann dürfte euch das neue Spiel, das Jeff Grubb geleakt hat, interessieren. Der Journalist hat kürzlich Informationen über ein noch unangekündigtes RPG namens Pentiment geteilt. Das Spiel ist wohl aktuell bei Obsidian Entertainment, dem Entwicklerteam hinter Fallout: New Vegas und The Outer Worlds, in Arbeit. Federführend dabei soll Josh Sawyer sein, der ebenfalls die Leitung bei der Entwicklung von Fallout: New Vegas hatte.

Murder Mystery mit narrativem Fokus

Darum geht es: Es ist schon länger bekannt, dass Josh Sawyer, Lead Designer von Fallout: New Vegas, an einem neuen Projekt arbeitet. Der Journalist Josh Grubb hat nun einiges über dieses Spiel namens Pentiment ausgeplaudert. Dabei handelt es sich jedoch nicht um offizielle Informationen, weshalb ihr sie – wie immer bei Leaks – mit Vorsicht behandeln solltet.

Murder Mystery im 16. Jahrhundert: In einem YouTube-Video spricht der Journalist mit MrMattyPlays, der sich auf Rollenspiele spezialisiert hat, über das noch nicht angekündigte RPG. Dabei sollt ihr als Ermittlerin oder Ermittler einem grausamen Mordfall im 16. Jahrhundert nachgehen. Obsidian hat mit Murder Mysterys aufgrund des letzten Outer World-DLCs "Murder on Eridanos" bereits Erfahrung.

Narrativer Fokus: Angeblich stehe dabei die Geschichte, nicht etwa Kampfmechaniken, im Vordergrund. Dabei können wir wohl stark verzweigte Story-Pfade einschlagen und Beschuldigungen gegen Charaktere vorbringen. Liegen wir falsch, so sollen wir weitreichende Konsequenzen zu spüren bekommen. Laut Grubb orientiere sich Pentiment mit den Story-Optionen an Disco Elysium und sei sehr dialoglastig.

Wie die letzte Murder Mystery-Story von Obsidian aussah, könnt ihr im Trailer zum Outer Worlds-DLC sehen:

The Outer Worlds: Neuer Trailer stimmt musikalisch auf das letzte Abenteuer ein 1:57 The Outer Worlds: Neuer Trailer stimmt musikalisch auf das letzte Abenteuer ein

Mehr Rollenspiel-News:

Was können wir noch erwarten?

Grubb hat außerdem verraten, dass experimentelle Gameplay-Mechaniken ausprobiert werden. Ob diese es aber in das finale Spiel schaffen werden, müsse sich noch zeigen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass im Entwicklungsprozess viel experimentiert wird. Allerdings wird laut Grubb bereits ein Release im Jahr 2022 angestrebt.

Der Begriff Pentiment stammt übrigens aus dem Italienischen und bezeichnet übermalte Stellen in Gemälden. Also Stellen, die nachträglich von der Künstlerin oder dem Künstler verändert wurden. Wird die Farbe durch das Alter zunehmend transparenter, so treten die ursprünglichen Entwürfe hervor. Der Name spielt also womöglich auf die verschiedenen Schichten der Story an.

Zudem wurden auch Infos zu einem weiteren unangekündigten Spiel der Xbox Game Studios unter dem Arbeitstitel Midnight geleakt. Wie Windows Central berichtet, handle es sich dabei um ein Third Person-Actionspiel, das in einer düsteren und fantastischen Welt spiele. Dafür verantwortlich sei das We Happy Few-Team Compulsion. Wir dürfen also gespannt sein, ob diese zwei interessanten Titel tatsächlich bald offiziell angekündigt werden.

Was haltet ihr von den geleakten Informationen: Klingen sie interessant für euch?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.