GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Feuer frei! - Shoot´em ups auf dem iPhone - Ballerspiele für iPhone und iPod Touch im Test

iFighter

iFighter iFighter

Auch unser nächster Kandidat wusste zu überzeugen: iFighter von Epicforce, dessen Spielelemente und Handlung praktisch identisch zu Skysmash 1918 sind. Auch hier gibt es Sammelmünzen für Scorejäger und die üblichen Extrawaffen. Die Level von iFighter werden aus einer größeren Distanz dargestellt, was mehr Übersicht verleiht. Grafisch ist das Spiel nicht so beeindruckend wie Skysmash 1918, lässt sich dafür aber mit einer sehr direkten Neigungsteuerung besser steuern. Die vier ungemein langen Level verfügen über einen bombastischen Soundtrack, den man eher in einem Kinofilm vermuten würde. iFighter ist empfehlenswert - allein schon wegen der Musik - und preislich auf einer Höhe mit Skysmash 1918.

Wertung: * * * *

Tyrian

Tyrian Tyrian

Der vierte Vertikalvertreter hört auf den Namen Tyrian und ist die Umsetzung eines unter Fans sehr bekannten Science-Fiction-Shooters aus den 90er Jahren. Man hat dem Spiel ein atmosphärisches Storygerüst verpasst: das namensgebende Sternensystem wird von einer Organisation namens MicroSol bedroht (ein Schelm, wer Ähnlichkeiten zu existierenden Firmen vermutet). Ihr werdet in der Rolle des Trent Hawkings auf MicroSol angesetzt. Die Besonderheit an Tyrian ist das Waffensystem. Ihr könnt euch die Bewaffnung je nach Geldmitteln selbst zusammenstellen. Dadurch entstehen Dutzende von Schiffsvarianten, die in Kombination mit über fünfzig Spielabschnitten und versteckten Secrets lange beschäftigen. Leider merkt man dem Spiel das Alter an. Es erinnert optisch und soundtechnisch an ganz frühe 16Bit-Shooter. Gesteuert wird die iPhone-Version von Tyrian mit Fingerstrichen, und wie schon bei Skysmash 1918 gibt es auch hier dadurch Probleme mit der Übersicht.

Insgesamt werden die Mankos durch den interessanten Taktikeinschlag aufgewogen, sodass auch Tyrian für 1,59 € einen Blick wert ist.

Wertung: * * *

Heli Pilot

Heli Pilot Heli Pilot

Abstand halten solltet ihr hingegen vom diesem Machwerk unseres Specials: Heli Pilot, ein isometrischer Shooter im Stile von Desert Strike. Programmiert wurde Heli Pilot von Marcus Longmuir. Erstaunlicherweise verfügt auch dieser Titel nicht über Sound. Ob das ein geheimes Erkennungszeichen für spielerischen Müll ist? Eure Aufgabe ist es, in einem eingegrenzten Gebiet Raketenwerfer und Sniperschützen auszuschalten. Auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad säubert ihr das wüstenartige Gebiet ohne Probleme, nur um festzustellen, das dieses Gebiet auch schon das ganze Spiel war. Ab dem mittleren Schwierigkeitsgrad wird Heli Pilot unmöglich – macht aber nichts, ihr habt alles schon gesehen.

Wertung: *

Tank Ace 1944

Tank Ace 1944 Tank Ace 1944

Was bei Ballerspielen auch nicht fehlen darf ist eine zünftige Panzerschlacht. Tank Ace 1944 von Dillingo Ltd. verspricht eine solche, kann aber nicht überzeugen. Die Grafik, die bestenfalls auf dem Niveau eines alten PCs ist, schreckt durch pixelige Landschaften ohne jeglichen Bewuchs ab. Auf der Soundseite hätte das Spiel mit sattem Panzerbrummen punkten können, stattdessen klingen die Tanks wie verrostete Gartentüren. Ihr dürft euch in Tank Ace 1944 auf die Seite der Alliierten, Sowjets oder auch der Deutschen schlagen. Ziel ist es, die Hauptstadt des Feindes zu erreichen. Dazu müsst ihr auf verschiedenen Karten eine vorgegebene Anzahl Panzer und Transporter mit einer ebenso vorgegebenen Zahl an Geschossen zerstören. Das Spiel stolpert über die unhandliche Steuerung, die zwar funktioniert, aber hohe Konzentration und punktgenaue Fingertipps erfordert – in der U-Bahn ist Tank Ace 1944 unspielbar. Es übt eine gewisse Faszination aus, ist aber nur für beinharte Fans dieses Untergenres zu empfehlen.

Wertung: * *

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.