GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 3: Feuer frei! - Shoot´em ups auf dem iPhone - Ballerspiele für iPhone und iPod Touch im Test

Ace Destroyer 1945

Ace Destroyer 1945 Ace Destroyer 1945

Von Triniti Games kommt Ace Destroyer 1945, ein Flugzeugspiel, dessen Pseudo-3D-Scrolling an eine missglückte Umsetzung von Space Harrier erinnert. Ihr müsst mit einem mittels Neigung eher schlecht steuerbaren Jäger Horden von gegnerischen Flugzeugen und Schiffen abschießen. Werdet ihr getroffen, könnt ihr mit hektischem Schütteln einen Teil des Schadens ausgleichen. Ace Destroyer 1945 spielt sich schlecht und macht keinen Spaß. Zudem ist die Grafik auf Flash-Niveau. Euer Flugzeug hat ebenso wie die Gegner kaum Animationsphasen.

Wertung: *

Battle Zone 1942

Battle Zone 1942 Battle Zone 1942

In die gleiche Kerbe schlägt Battle Zone 1942. Hier sitzt ihr am Kontrollpult über fünf Torpedorohre und müsst vorbeifahrende Schlachtschiffe sowie U-Boote versenken. Das Spiel ist relativ schwer, kann aber nicht bei der Stange halten. Dafür ist die statische Grafik zu simpel und die Flashherkunft in jeder Sekunde sichtbar. Battle Zone 1942 spielt sich wie eine veraltete Schießbude auf der Dorfkirmes.

Wertung: *

Cell War

Cell War Cell War

Den Abschluss bildet ein Horizontalshooter: Cell War von Tipcat Mobile. Das Spiel ist eine Hommage an Klassiker wie R-Type und Gradius, hat aber auch Neuerungen zu bieten. Das an einen Zellkern erinnernde Schiff ballert ohne euer Zutun Dauerfeuer. Durch Antippen von feindlichen Objekten könnt ihr jedoch Zielsuchraketen losschicken oder durch gleichzeitigen Druck auf zwei Bildecken eine Schockwelle auslösen – sehr hilfreich in dichtem Feindgetümmel. Kontrolliert wird euer Schiff per Neigungssteuerung, was sehr gut funktioniert. Extrawaffen werden wie bei den Vorbildern durch Vernichten von kompletten Feindformationen zugänglich. Neben Geschwindigkeitsboosts könnt ihr so eure Feuerrate erhöhen oder zusätzliche Raketen aktivieren. Neun Level und drei Schwierigkeitsgrade sprechen für sich – Cell War hat uns gut gefallen. Sehr schöne Grafik im klassischen biomechanischen Giger-Stil und eine gute Soundkulisse runden den 2,39 € teuren Download ab.

Wertung: * * * *

Gesamtfazit:

Der AppStore ist wie eine vergessene Schatzkiste auf Großmutters Dachboden. Ein Teil der darin enthaltenen Stücke gehört in die Mülltonne, aber manchmal fällt einem auch etwas Lohnenswertes in die Hände. Ohne fachkundige Beratung ist der Kunde aber aufgeschmissen – darum dieses Special. Denn abseits von Egoshootern, Adventures, Knobel- und Sportspielen existiert noch die fast vergessene Sparte des Ballerspiels. Holt sie aus der Kiste!

3 von 3


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.