FIFA 18 - Fans fordern Beseitigung des "größten Problem des Spiels"

In FIFA 18 seien laut vieler Fans professionelle Spieler kaum von Gelegenheitskickern zu unterscheiden. Auf Reddit adressieren Spieler EA erneut, um die Macher zu einer Erweiterung der sogenannten "Skill Gap" zu bewegen.

von Linda Sprenger,
28.11.2017 17:45 Uhr

Fans fordern die Beseitigung "des größten Problems von FIFA 18". Fans fordern die Beseitigung "des größten Problems von FIFA 18".

Nachdem FIFA 18-Spieler mit #FixFIFA bereits einen organisierten Protest samt Petition und Änderungswünschen ins Leben gerufen haben, versuchen Fans auch darüber hinaus EA auf Reddit zu adressieren, um weitere Probleme des Fußballspiels anzusprechen und die Macher zu Änderungen zu bewegen.

Mehr:FIFA 18 - Der schlechteste Spieler kommt aus Deutschland & ist eigentlich nur Zeugwart

Im aktuellen Top-Thread des FIFA 18-Subreddits spricht User robertlewisbarr das in seinen Augen größte Problem der Fußballsimulation an: Die Kluft zwischen Gelegenheitsspielern und FIFA 18-Experten, die sogenannte "Skill-Gap" sei viel zu eng. Professionelle Spieler ließen sich kaum von gewöhnlichen Spielern unterscheiden, was insbesondere an der viel zu starken KI-Verteidigung liege.

Was steckt hinter dem Problem?

Der Hintergrund: Seit dem ersten Update zu FIFA 18, das EA Anfang September ausrollte, sind viele Spieler der Meinung, dass das Spiel insbesondere in Online-Matches vor dem Patch wesentlich besser war. Nun aber würde sich FIFA 18 wieder mehr wie der Vorgänger FIFA 17 anfühlen, der ebenfalls bereits für seine verengte "Skill-Gap" kritisiert wurde.

Mehr:FIFA 18 im Test - die nächste Evolutionsstufe

"Die Scheiße macht das Spiel kaputt!", schimpfte FIFA e-Sportler Benedikt "SaLzOr" Saltzer vom VfL Wolfsburg einen Monat nach Release des Updates in einem Livestream auf seinem Twitch-Kanal. Er bringt den Hauptkritikpunkt vieler Fans nach dem Update schließlich auf den Punkt: Laut "SaLzOr"habe die KI nun die gesamte Defensive im Griff, was Spielern die Herausforderung nehme, manuelles Verteidigenüberhaupt richtig zu erlernen und schließlich zu meistern.

Spielerische Fähigkeiten, also der eigene Skill, würden durch die starke KI nur noch eine untergeordnete Rolle spielen und Ergebnisse würden vielmehr vom Zufall bestimmt werden. Das wiederum führe laut Reddit-User robertlewisbarr wiederum dazu, dass FIFA 18-Spieler ihre Niederlagen auf Mythen wie FIFA-Momentum schieben, anstatt an ihren eigenen Fähigkeiten zu feilen.

Fans fordern Vergrößerung der "Skill-Gap"

Robertlewisbarr und zahlreiche andere FIFA 18-Spieler, die in den Kommentaren ihre Zustimmung bekunden, fordern nun einen Nerf, also eine Schwächung der KI, um den Abstand zwischen professionellen und herkömmlichen FIFA 18-Spielern wieder zu erweitern. Matches sollen durch die Entscheidungen der Spieler selbst bestimmt werden und nicht durch die KI. Hierzu robertlewisbarr:

"Stell dir vor, du gewinnst jedes Spiel, das du auch verdienst hast zu gewinnen, und verlierst jedes Spiel, das du auch verdienst hast zu verlieren. Wäre das nicht toll? Das ist nur möglich, wenn wir die Skill-Gap wieder erweitern. Das ist der einzige Weg."

Habt ihr auch den Eindruck, dass spielerische Fähigkeiten in FIFA 18 nur noch eine untergeordnete Rolle spielen?

FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz! 5:12 FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz!

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.