FIFA 18 - Schalke glaubt an große eSport-Zukunft der Fußballsimulation

Laut dem Head of eSport bei Schalke steht FIFA eine große Zukunft unter den bekanntesten eSport-Spielen bevor. Bis die Fußballsimulation allerdings so groß ist wie Dota 2, dürfte es noch eine Weile dauern.

von Rae Grimm,
21.10.2017 14:30 Uhr

Teilt sich FIFA irgendwann einen Platz an der eSport-Spitze mit Dota 2? Teilt sich FIFA irgendwann einen Platz an der eSport-Spitze mit Dota 2?

Sprechen wir von eSport, dann wandern die Gedanken der meisten Spieler zwangsläufig zu kompetitiven Schwergewichten wie Dota 2, League of Legends oder CS:GO. Die wenigsten denken im ersten Moment an Titel wie FIFA 18.

Mehr:FIFA 18 - EA kommentiert negatives Community-Feedback, Kritik oftmals nicht konstruktiv

Dürfen wir Ralf Reichert, Head of eSport bei Schalke 04, Glauben schenken, dann wird sich das allerdings in Zukunft ändern. Seiner Meinung nach wird FIFA zu den Rängen der bekanntesten eSport-Titel hinzustoßen. (via Kicker)

"Wir können alle gespannt sein, welche Spiele in Zukunft die beliebtesten Spiele sein werden. Ich persönlich glaube weiterhin, dass es die altbekannten Titel sein werden. Das Einzige, was glaube ich tatsächlich dazu rutschen wird, wird FIFA sein."

In Anbetracht der Tatsache, dass Ralf Reichert bei Schalke 04 tätig ist, dürfte diese Einschätzung nicht verwunderlich sein. Schalke selbst ist einer der Vorreiter in Sachen eSport in Deutschland. Der Verein hat nicht nur zwei FIFA- und einen PES-Spieler unter Vertrag, sondern außerdem eine komplette League of Legends-Mannschaft.

Mehr:eSport in der Bundesliga - Hertha BSC plant eSport-Engagement mit innovativem Ansatz

Einfach dürfte der Weg für FIFA an die Spitze der eSport-Ränge allerdings nicht werden. Bisher steht das professionelle, kompetitive Gaming der Simulation eher skeptisch gegenüber. Fußballsimulationen haben vor allem deswegen einen schweren Stand, da die KI viel steuert und der Spieler keinen kompletten Einfluss auf das Geschehen hat.

Laut Ralf Reichert hat sich allerdings im letzten Jahr viel getan und der Wettkampfmodus würde immer besser werden. Es sei also nur noch eine Frage der Zeit, bis FIFA zu den weltweit größten eSport-Titeln gehören würde.

Mehr:FIFA 18 - Gast-Modus kehrt nach lautstarker Kritik der Fans in FUT zurück

Zu Dota 2 würde allerdings noch ein riesiger Unterschied bestehen, wie Schalkes Head of eSport während des des Digital Sports & Entertainment Kongresses in Berlin erklärte:

"Ich glaube, dass es FIFA schwer haben wird, diese absoluten Spitzentitel zu erreichen, nichtsdestotrotz glaube ich, dass es auf dem Weg dahin ist, aber noch ein bisschen Zeit ins Land fließen muss."

Deutschland hingegen könne sich vom weltweiten Trend unterscheiden, schließlich seien wir "eine FIFA-Nation". Ob er mit seiner Einschätzung bezüglich FIFAs eSport-Zukunft Recht behalten wird, wird die Zeit zeigen.

Erst kürzlich erschien FIFA 18 für PS3, PS3, Xbox 360, Xbox One sowie PC und Nintendo Switch. Unseren Test zur Fußball-Simulation könnt ihr hier nachlesen, wer mehr über die Version für Nintendo Switch erfahren möchte, der ist hier an der richtigen Stelle.

Was haltet ihr von der Prognose, dass FIFA irgendwann ein so großer eSport-Titel werden könnte?

FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz! 5:12 FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz!

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.