Adventskalender 2019

Final Fantasy 15 - Director teast nächstes Spiel mit Fokus auf Künstlicher Intelligenz an

Final Fantasy 15 erscheint bald in der Royal Edition. Doch die Entwickler arbeiten bereits am nächsten Projekt. Dafür beschäftigen sie sich mit neuen KI-Möglichkeiten sowie prozeduralen Berechnungen.

von David Molke,
26.01.2018 11:55 Uhr

Bei der Entwicklung von Final Fantasy 15 haben die Entwickler offenbar jede Menge gelernt, was auch dem nächsten Projekt zugute kommt. Bei der Entwicklung von Final Fantasy 15 haben die Entwickler offenbar jede Menge gelernt, was auch dem nächsten Projekt zugute kommt.

Final Fantasy 15 erscheint am 6. März in der Royal Edition. Die bietet dann eine neue Perspektive, alle DLCs und noch mehr. Allzu viel dürfte dann nicht mehr mit Final Fantasy 15 passieren, auch wenn das Spiel erstmals in der Geschichte der Reihe eher als Service angelegt ist. Die Entwickler haben bei der Arbeit daran jede Menge gelernt, was sie jetzt auf ihr nächstes Projekt anwenden können. Es befindet sich bereits in Arbeit, hat aber noch keinen offiziellen Namen. Director Hajime Tabata gibt allerdings schon einige Hinweise.

Mehr:Final Fantasy 15 - "Royal Edition" bringt Ego-Perspektive, neuen Dungeon & mehr

Im Interview mit SBS erklärt Hajime Tabata, dass es eine bewusste Entscheidung gewesen sei, Final Fantasy 15 mit der Veröffentlichung von mehreren DLCs eher als Service anzulegen. Das komme nicht nur den Fans zugute, sondern sei auch eine notwendige Reform für das zukünftige Geschäftsmodell. Die Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Entwicklung von Final Fantasy 15 sollen alle ins nächste Projekt von Square Enix einfließen. Das neue Spiel soll eine Vorreiterrolle einnehmen:

"Wir fokussieren uns auf ein neues Game Design, das die Möglichkeiten der KI und prozeduraler Technologie weiter ausloten könnte. Wir sind uns jetzt darüber im Klaren, dass für ein globales Entwicklungsprojekt dieser Größenordnung ein völlig anderer Entwicklungsprozess notwendig ist."

"Wir wissen auch, dass unsere Spiel-Engine sich in Zukunft weiter entwickeln muss. All diese Elemente, die wir von Final Fantasy 15 gewonnen haben, werden die Basis dessen bilden, was wir in unserem nächsten Projekt anwenden werden. Von dem ich glaube, dass es ein Spiel sein wird, das nur wir so realisieren können – mit diesem Fundament, von dem wir zehren können. "

Mehr:Final Fantasy 15 - Director hat nichts gegen Lootboxen, wenn sie gut gemacht sind

Ob es sich bei dem mysteriösen Projekt um das nächste Final Fantasy handelt, verrät der Game Director leider nicht. Vielversprechend klingen die Pläne rund um neue Möglichkeiten bei KI und prozeduraler Berechnung aber allemal.

Wie stellt ihr euch das unangekündigte Spiel bisher vor?

Final Fantasy 15 - Xbox One X gegen Xbox One und PS4 Pro im Grafikvergleich 2:56 Final Fantasy 15 - Xbox One X gegen Xbox One und PS4 Pro im Grafikvergleich


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen