Forza Horizon 5 sieht im neuen gamescom-Gameplay wieder unverschämt gut aus

Entwickler Playground Games hat auf dem Xbox-Showcase der gamescom den Start des Titels gezeigt und zudem weitere Details zum Rennspiel verraten.

von Tobias Veltin,
24.08.2021 20:25 Uhr

Forza Horizon 5 spielt in Mexiko und hat die bislang größte Open World der Seriengeschichte. Forza Horizon 5 spielt in Mexiko und hat die bislang größte Open World der Seriengeschichte.

Mit Forza Horizon 5 hat Microsoft noch für dieses Jahr einen potentiellen Rennspiel-Kracher in petto. Kein Wunder also, dass das Rennspiel aus dem Hause Playground Games auch auf dem Xbox-gamescom-Showcase einen Auftritt hatte und in den neu präsentierten Gameplay-Szenen einmal mehr seine Grafikmuskeln spielen ließ.

Was wurde gezeigt? Zu sehen gab es die Einführungssequenz des Spiels, die direkt an Forza Horizon 4 anknüpft und euch am Steuer diverser Fahrzeuge zunächst per Fallschirm (!) über der offenen Spielwelt abwirft und in Richtung des Horizon-Festivalgeländes flitzen lässt. Dabei gibt es einen beeindruckenden Querschnitt durch die Landschaftsformen des Mexiko-Settings zu sehen.

Folgende Sequenzen spielt ihr im Intro:

  1. Am Steuer eines Ford Bronco-Geländewagens heizt ihr vom schneebedeckten Vulkan "La Gran Caldera" durch steinerne Canyons ins Tal.
  2. Weiter geht es in einer Corvette durch das lauschige Grün des mexikanischen Farmlands, hinein in einen tosenden Sandsturm.
  3. Teil 3 der Einführungssequenz versetzt euch hinters Lenkrad eines Porsche-Rallyewagens und lässt euch durch den Dschungel pesen.
  4. Und zum Abschluss jagt ihr mit einem Mercedes AMG One (eins der beiden Cover-Autos des Spiels) durch eine Sandwüste bis zum Festival-Platz.

Es mag mittlerweile schon etwas abgedroschen klingen, aber auch in diesen Szenen sieht Forza Horizon 5 einfach unverschämt gut aus. Die Qualität der Texturen und Fahrzeugmodelle, Details in den Landschaften (davonfliegende Flamingos, schlammiger Untergrund etc.) und die fantastische Lichtstimmung lassen schon jetzt erahnen, dass uns im November eines der technisch beeindruckendsten Spiele des Jahres erwartet.

Hier könnt ihr euch das Gameplay anschauen:

Die ersten 8 Gameplay-Minuten aus Forza Horizon 5 zeigen Mexicos Rennstrecken 8:48 Die ersten 8 Gameplay-Minuten aus Forza Horizon 5 zeigen Mexicos Rennstrecken

Neuer Schwierigkeitsgrad für Neulinge

GamePro.de konnte die Einführungssequenz bereits in der letzten Woche bei einer Online-Präsentation sehen, anschließend antwortete Creative Director Mike Brown auf Fragen und verriet dabei auch einige neue Details zum Open World-Rennspiel:

  • Jahreszeiten: Wie schon in Forza Horizon 4 wird es Jahreszeiten im Spiel geben, die jeweils eigene Herausforderungen bereit halten und wöchentlich wechseln.
  • Events-Lab: Mit dem Editor im Spiel könnt ihr nicht nur eigene Rennen bzw. Hindernisse dafür basteln, sondern auch eigene Minispiele, in denen z.B. Items eingesammelt werden müssen.
  • Schwierigkeitsstufen: Es wird eine neue Stufe mit der Bezeichnung "Tourist" hinzukommen, der vor allem für Horizon-Neulinge gedacht ist. Außerdem soll es zusätzliche Fahrhilfen geben.
  • Tierwelt: Es gibt zahlreiche Tierarten in der Spielwelt, darunter zum Beispiel Wildhunde oder Flamingos.
  • Sandstürme: Haben keinen direkte Auswirkung auf das Handling der Fahrzeuge, sondern hauptsächlich auf die Sichtweite.
  • Autoliste: Soll in den kommenden Wochen nach und nach enthüllt werden.
  • Ray Tracing: Entsprechende Reflektionen gibt es nur im Forzavista-Modus und im Bereich der Anwesen, die ihr euch im Laufe des Spiels kaufen könnt.
  • Soundtrack: Hat auch etliche eigens für das Spiel komponierte Tracks, Mike Brown hält den Soundtrack für den "bislang stärksten der Horizon-Geschichte".

Allzu lange dauert es nicht mehr, bis das Horizon-Festival in Mexiko startet. Forza Horizon 5 erscheint am 9. November für Xbox Series X/S, Xbox One und den PC. Der Titel wird zudem vom Launch-Tag an im Game Pass verfügbar sein.

Wie hat euch der Forza Horizon 5-Auftritt gefallen?

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.