Game Freak 'priorisiert' eigene Projekte höher als Pokémon

Pokémon-Entwickler Game Freak arbeitet auch an einem anderen Projekt und das hat sogar höhere Priorität, als die Taschenmonster.

von Maximilian Franke,
01.07.2019 12:45 Uhr

Pokémon ist ein bedeutendes Franchise für Entwickler Game Freak, aber andere Projekte werden immer wichtiger.Pokémon ist ein bedeutendes Franchise für Entwickler Game Freak, aber andere Projekte werden immer wichtiger.

Der japanische Entwickler Game Freak hat mit den ersten beiden Pokémon-Editionen 1996 genau ins Schwarze getroffen. Bis heute hält der Erfolg der Taschenmonster an. Gleichzeitig konzentriert sich das Unternehmen mittlerweile auch stärker auf andere Projekte, die in der Priorität sogar über Pokémon stehen (via Comicbook).

Das hat Programmer und Director Masayuki Onoue von Game Freak in einem Interview mit Videogames Chronicle im Mai verraten. Intern gibt es zwei Produktionsteams. Team 1 kümmert sich um neue Projekte, während Team 2 an Pokémon arbeitet. Ersteres nennt sich "Gear Project"-Team, das bereits mehrere Spiele veröffentlicht hat und derzeit an einem neuen RPG mit dem Arbeitstitel Town arbeitet.

"Das bedeutet, dass Game Freak als Unternehmen Gear Project, also Team 1, mehr priorisiert als Pokémon im Allgemeinen. Wir versuchen immer etwas zu entwickeln, das mindestens genauso aufregend ist wie Pokémon."

Die Projekte von "Team 1" sind zudem nicht ausschließlich an Nintendo-Hardware gekoppelt. Das galt bereits für GIGA Wrecker, das für PS4, Xbox One, Switch und PC erschienen ist. Town soll hingegen wieder exklusiv für die Switch in den Handel kommen.

Mehr Freiraum, mehr Abwechslung

Die unterschiedlichen Teams sollen den Mitarbeitern helfen, auch abseits von Pokémon ihrer Kreativität etwas Freiraum zu geben. Onoue ist hier selbst ein gutes Beispiel. Während er bei Pokémon als Programmierer tätig war, konnte er sich als Director bei GIGA Wrecker deutlich mehr austoben. Das sei für ihn auch wieder bei seiner zukünftigen Arbeit an Pokémon nützlich.

"Gear Project hat mir dabei geholfen kreativer zu werden. Ich habe nun den gesamten Entstehungsprozess von der Plan bis hin zum Marketing und dem Verkauf erlebt. Jetzt kann ich dieses Know-How mit zurück ins Pokémon-Team nehmen und versuchen etwas Neues für Pokémon daraus zu machen. Diese Synergie zwischen Gear Project und Pokémon ist eine gute Sache."

Die eigenen Spiele dienen also im Umkehrschluss auch dazu, den Entwicklern mehr Einblicke zu geben und Erfahrungen in anderen Bereichen zu ermöglichen, was sich wiederum positiv auf ihre Arbeit am wichtigen Pokémon-Franchise auswirkt.

Town wurde bereits im September 2018 im Rahmen einer Nintendo Direct mit einem Trailer angekündigt. Als Spielwelt dient eine einzelne Stadt, die von Monstern angegriffen wird. Ihr übernehmt die Rolle des Helden, der das Unheil mit taktischen Rundenkämpfen abwenden muss.

Pokémon ist so groß und erfolgreich wie eh und je. Im Herbst erscheinen die neuen Episoden Schwert und Schild. Der Mobile-Ableger Pokémon GO ist ebenfalls weiterhin ein Hit für Game Freak. Unabhängig von sich verschiebenden Prioritäten bei Game Freak, wird die Beliebtheit vermutlich so schnell nicht abebben.

Das neue RPG von Game Freak soll 2019 für die Nintendo Switch erscheinen.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen