Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Die Gewinner der GameStars 2019: Das sind eure besten Spiele des letzten Jahres

Bestes PC-Spiel: Red Dead Redemption 2

Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Rockstar Games
Release-Termin: 05. November 2019
Plattform: PC
Wertung GameStar: 92

Obwohl Red Dead Redemption 2 bereits 2018 für Playstation 4 und Xbox One erschienen ist, konnte euch die PC-Version 2019 so sehr überzeugen, dass ihr das Spiel auf Platz 1 der GameStars gewählt habt. Obwohl Red Dead Redemption 2 bereits 2018 für Playstation 4 und Xbox One erschienen ist, konnte euch die PC-Version 2019 so sehr überzeugen, dass ihr das Spiel auf Platz 1 der GameStars gewählt habt.


Heiko Klinge, GameStar: Na super, jetzt darf also ein bekennender Annoholiker das Spiel würdigen, das den persönlichen Liebling Anno 1800 mit knappem Vorsprung auf den zweiten Platz verwiesen hat. Und dann ist es auch noch nur eine Konsolenumsetzung, die es erst ein Jahr nach PS4 und Xbox One auf den PC geschafft hat. Kann so ein Titel verdientermaßen die Kategorie "Bestes PC-Spiel" gewinnen?

Und ob es das kann! Denn Red Dead Redemption 2 hat etwas geschafft, zu dem selbst ein Anno 1800 nicht in der Lage war: Es hat meine Spielgewohnheiten verändert und mir etwas zurückgegeben, von dem ich gar nicht wusste, wie sehr ich es in Spielen vermisst habe - nämlich Entschleunigung!

Dazu müsst ihr wissen: In Spielen agiere ich normalerweise wie ein Hund, das einem Stöckchen dauermotiviert hinterherjagt. Ui, eine Sammel-Quest! Toll, ein Fragezeichen auf der Minimap! Yeah, nur noch zwei Stealth Kills, bis ich einen neuen Skill freischalte! Selbst in Rollenspielen agiere ich selten so, wie es zu meiner Rollen passen würde, sondern so, wie es mir die meisten spielerischen Vorteile bringt. Entsprechend hetze ich mit gedrückter Sprinttaste von Erfolg zu Erfolg, immer mit dem Blick auf den Minimap-Questmarkern, aber selten mit einem Blick für die Spielwelt.

Und jetzt kommt da plötzlich dieses Red Dead Redemption 2 und fährt das Spieltempo auf Schnecken-Niveau herunter. Es zwingt mich geradezu, entspannt durchs Lager zu schlendern und den Gesprächen meiner Bandenkollegen zu lauschen. Es geizt mit Schnellreiseoptionen, sodass ich immer wieder gefühlte Ewigkeiten von A nach B und wieder zurück reiten muss, ohne dass etwas Spannendes passiert. Was hat mich das anfangs genervt! Und was habe ich es schließlich genossen!

Denn plötzlich war ich nicht mehr ein Questmarker-Schichtarbeiter, sondern ein Outlaw, der mit großen Augen die Wunder des Wilden Westen erkundete und viele Abenteuer erlebte, die er so schnell nicht vergessen wird.

Aber Red Dead Redemption 2 ist nicht nur ein atmosphärisches Meisterwerk, sondern auch eine wirklich gute PC-Umsetzung. Die Optionen bombardieren mich mit mehr Menüvarianten als jedes Fast-Food-Restaurant und wer das Spiel einmal in maximaler PC-Qualität auf einem großen 4K-Monitor erlebt hat, möchte anschließend nie wieder zur Konsolenversion zurückkehren. Und so muss am Ende selbst ein Anno-Fan zugeben, dass Red Dead Redemption 2 den Preis als bestes PC-Spiel 2019 mehr als verdient hat.

Red Dead Redemption 2 - Test-Video zur PC-Version 14:15 Red Dead Redemption 2 - Test-Video zur PC-Version

4 von 16

nächste Seite



Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen