God of War - Finale Walküre zerschmetterte ursprünglich sogar die Engine

Die 9. Walküre Sigrún besaß ursprünglich so viele Angriffe, dass nicht nur Kratos, sondern auch die Engine des PS4-Hits God of War damit nicht klar kam.

von Linda Sprenger,
07.02.2019 10:40 Uhr

Die Walküren in God of War sind die richtig harten Bossgegner des Spiels.Die Walküren in God of War sind die richtig harten Bossgegner des Spiels.

God of War bietet mit den Walküren insgesamt neun optionale Bosse, die unsere kämpferischen Fähigkeiten auf die Probe stellen. Die allerstärkste von ihnen, Sigrun, war ursprünglich sogar so mächtig, dass die Engine des PS4-Hits sich ebenfalls vor ihr verbeugen musste.

Darum ist Walküre Sigrun so stark

Auf dem PS Blog lässt uns Denny Yeh, Combat Designer bei Sony Santa Monica, hinter die Kulissen des Bossdesigns von God of War blicken und erklärt uns die Besonderheit jeder einzelnen der insgesamt neun Walküren.

Wie wir bereits gestern in einem Artikel aufgegriffen haben, sollen uns die optionalen Bosse spielerisch fordern, indem sie unser Können in einer bestimmten Kampfdisziplin wie Ausweichen, Parieren oder dem Axtwurf auf die Probe stellen. Jede Walküre besitzt ein individuelles Move-Set, auf das wir mit einer anderen Taktik reagieren müssen.

Und Sigrun stellt unsere "Abschlussprüfung" dar.

Der finale Boss ist die ultimative Herausforderung in God of War. Laut Denny Yeh waren alle acht vorherigen Walküren-Bosskämpfe nichts weiter als Tutorials zur Vorbereitung auf den letzen Kampf gegen Sigrún.

Warum die Engine crashte: Sigrun beherrscht beinahe jeden Angriff der anderen Walküren. Und ursprünglich meinten es die Entwickler etwas zu "gut" mit uns: Laut Yeh hatte sie anfangs so viele Angriffe auf Lager, dass sie Spiel-Engine damit nicht fertig wurde. Es war schlichtweg zu schwierig für die Engine, zu entscheiden, welche Attacke die Walkürenkönigin benutzen sollte.

Also musste Sony Santa Monica ihr Move-Set etwas verkleinern, um sie "innerhalb der Grenzwerte des Spiels für KI-Charaktere" zu halten.

God of War
Dieses traurige Detail habt ihr sicher verpasst

Spieler finden Sigrun frustrierend

Kratos, nachdem ihn Sigrun wieder zerschmettert hat.Kratos, nachdem ihn Sigrun wieder zerschmettert hat.

Mächtig ist sie mit ihren tatsächlichen 25 Angriffen aber immer noch. Nicht nur etliche God of War-Spieler beißen sich die Zähne aus, auch Spieltester kamen bei der letzten Prüfung ins Schwitzen.

Laut Yeh brauchte ein Spieler im Vorfeld drei Stunden für den Kampf. Der habe sich aber nicht frustriert gezeigt, vielmehr habe er es genossen, über sich hinaus zu wachsen und nach und nach seine Fähigkeiten im Kampf zu verbessern.

Viele Spieler finden den letzten Walküren-Boss allerdings in der Tat frustrierend, insbesondere auf dem Schwierigkeitsgrad Give me God of War. "Ich habe sie sechs Stunden lang auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad bekämpft und wollte einfach nur sterben", schreibt ein Reddit-User.

Doch Sigrun scheint auch auf "normal" Spielern zu schaffen zu machen: "Ich hab so große Probleme auf 'normal', ich kann mir nicht vorstellen, Sigrun auf 'Give me God of War' zu bekämpfen", schreibt ein anderer.

God of War
Fantheorie: Odin will uns nicht töten, er braucht unsere Hilfe

God of War - Pannen aus Midgard: Video zeigt die besten Bugs während der Entwicklung 3:29 God of War - Pannen aus Midgard: Video zeigt die besten Bugs während der Entwicklung

Quelle

Habt ihr Sigrun besiegt? Wenn ja, wie war der Kampf für euch, und wie lange habt ihr gebraucht?


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen