God of War - So schaltet ihr das geheime, "echte" Ende des Spiels frei

Nach dem Ende von God of War lässt sich noch eine geheime Zwischensequenz freischalten, die noch einmal eine große Überraschung bereithält. Wir zeigen euch, wie ihr das "echte" Ende finden könnt.

von Hannes Rossow,
22.04.2018 18:00 Uhr

God of War hat eine zusätzliche Endsequenz, die ihr aber erst finden müsst.God of War hat eine zusätzliche Endsequenz, die ihr aber erst finden müsst.

Zwar ist God of War gerade erst erschienen, aber der große Hype um das Comeback von Kratos drängt sicherlich viele Spieler dazu, die Geschichte so schnell wie möglich zu beenden. Aber das Ende ist nicht gleich das Ende. Tatsächlich gibt es eine versteckte Zwischensequenz im Spiel, die das eigentliche Ende von God of War zeigt und damit auch gleich den bereits bestätigten Nachfolger anteast. Wir zeigen euch, wie ihr das versteckte Ende freischaltet.

Es dürfte klar sein, dass riesengroße Spoiler folgen. Wir werden zwar kleinen einen kleinen Spoilerschutz nutzen, doch wer alles selbst entdecken möchte, sollte sich jetzt schleunigst vom Acker machen.

Das geheime Ende von God of War

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Im großen Finale von God of War schaffen es Kratos und Atreus endlich nach Jötunheim und können dort auf dem höchsten Berg der 9 Welten die Asche von Faye verstreuen. Der Twist um die Identität von Faye und der eigentliche Name von Atreus sind aber noch nicht alle Sachen, die uns God of War am Ende noch auf den Weg gibt. Es gibt noch mehr zu entdecken.

Wenn wir nach der Rückkehr aus Jötunheim wieder das Zuhause von Kratos und Atreus besuchen, betont der Junge, dass es komisch ist, wieder daheim zu sein. Geht dann einfach in die Holzhütte hinein und die beiden Helden werden davon reden, endlich auch mal schlafen gehen zu wollen. An den Betten angekommen, könnt ihr euch dann per Knopfdruck auf's Ohr hauen.

Dann startet eine geheime Zwischensequenz. Eine Texteinblendung deutet einen großen Zeitsprung an ("Jahre später") und Kratos sowie Atreus, der immer noch das selbe Alter wie im Hauptspiel hat, werden in der Nacht durch ein starkes Gewitter geweckt. Beide greifen zu ihren Waffen und gehen vor die Tür. Dort steht ein vermummter Charakter, der bedrohlich im Blitz und Donner auf die beiden wartet.

Kratos will wissen, wer der Fremde ist, dieser sagt jedoch kein Wort. Mit einer Handbewegung wird der Mantel aber leicht geöffnet und Thors Hammer Mjölnir kommt zum Vorschein. Kurz darauf werden die End-Credits eingeblendet. Nach Ablauf der Sequenz wachen Kratos und Atreus wieder in der Gegenwart auf und Atreus erzählt von seinem Traum, der ihm irgendwie real vorgekommen sei.

Der Traum von Atreus kann aufgrund seiner Kräfte als Zukunftsvision gedeutet werden. Sollte der Zeitsprung zum nächsten God of War aber wirklich mehrere Jahre sein, werden wir Atreus wohl zumindest als Teenager sehen. Wir wissen zwar nicht genau, ob es wirklich Thor ist, der am Ende seinen Cameo-Auftritt hat, doch Atreus bezeichnet den Fremden jedenfalls als den Gott des Donners.

Was haltet ihr vom geheimen God of War-Ende?

God of War - Testvideo zum PS4-exklusiven Action-Rollenspiel 7:16 God of War - Testvideo zum PS4-exklusiven Action-Rollenspiel


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen