Gran Turismo Sport - PS4-Rennspiel kommt laut Game Director ohne Mikrotransaktionen

Nach dem Release im Oktober wird es allerdings Online-Updates und DLCs mit neuen Strecken und Fahrzeugen geben.

von Tobias Veltin,
10.08.2017 17:15 Uhr

Es wird keine Mikrotransaktionen in GT Sport geben. Es wird keine Mikrotransaktionen in GT Sport geben.

Das kommende PS4-Rennspiel Gran Turismo Sport wird keine Mikrotransaktionen haben. Das bestätigte Polyphony-CEO und Serienschöpfer Kazunori Yamauchi während einer Fragerunde der PlayStation Experience in Malaysia (via WCCFtech).

Yamauchi schloss Echtgeld-Käufe im Spiel aus und bestätigte darüber hinaus, dass es zukünftig Online-Updates sowie DLCs geben werde, die neue Strecken und Fahrzeuge enthalten.

Mehr: Die Fahrzeuge in Gran Turismo Sport sollen "unübertroffenen Detailgrad" haben

Mit der Absage an Mikrotransaktionen hat Polyphonys Game Director vielen Spielern eine große Sorge genommen. Noch in Gran Turismo 6 war es möglich gewesen, mit Echtgeld Ingame-Credits zu kaufen und sich so zum Beispiel schneller teurere Fahrzeuge leisten zu können.

Gran Turismo Sport erscheint am 17. Oktober 2017 exklusiv für die PS4.

Gran Turismo Sport - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.