GTA 4 hat einen beeindruckenden Physikeffekt, den ich noch nicht kannte

Im GTA 4-Reddit wurde ein Video geteilt, in dem ein Helikopter in GTA im Central Park landen will. Aber nicht irgendwo. Sondern im Wasser.

Niko Bellic zieht in Liberty City eine Menge krumme Dinge ab. Niko Bellic zieht in Liberty City eine Menge krumme Dinge ab.

GTA 4 erschien erstmals im Jahr 2008, hat also mittlerweile fast 15 Jahre auf dem Buckel. Allerdings ist das Spiel in vielerlei Hinsicht auch gut gealtert. Ich bin jedenfalls erst kürzlich noch einmal durch die virtuellen Straßen von Liberty City gezogen und war erneut beeindruckt vom Detailreichtum der Metropole, egal ob nun Gebäudestrukturen oder dampfende Gullies – GTA 4 zeichnet für mich nach wie vor ein ziemlich glaubwürdiges Bild eines düsteren Molochs voller Verbrechen und finsterer Charaktere.

Schon damals war Entwickler Rockstar für Detailfetischismus bekannt, was aber natürlich auch bedeutet, dass einem im Laufe der Jahre nicht jede Feinheit auffallen kann. Und genau eine solche "neue" Feinheit habe ich jetzt im Netz entdeckt, genauer gesagt habe ich ihn bei Gamerant aufgeschnappt.

Tobias Veltin
Tobias Veltin

Tobias Veltin ist seit 2009 Redakteur bei der GamePro. Seine Lieblings-Genres sind Shooter und Rennspiele und auch abseits von Videogames sind Spiele seine große Leidenschaft. Er liebt Fußball und Billard und erweitert stetig seine Brettspielsammlung. Mit der gleichnamigen Biermarke hat er übrigens nichts zu tun. Leider.

Weiche, Wasser!

Worum geht es? Auf Reddit postete User TwiliciousREEE ein Video aus dem Open World-Spiel. Es zeigt, wie Hauptcharakter Niko mit einem Helikopter im Middle Park landen will. Allerdings nicht irgendwo, sondern in einem Teich inmitten des Parks. Und hier offenbart sich dann ein beeindruckender Physikeffekt.

Denn als sich der Heli der Wasseroberfläche nähert, wird durch die Luftverwirbelungen des Rotors das Wasser so stark kreisförmig zur Seite gedrückt, sodass der Hubschauber letztendlich auf dem freigelegten Grund des Teichs landet. Niko steigt aus und dadurch, dass sich die Rotoren langsam aufhören zu drehen, kommt auch das Wasser wieder zurück.

Hier könnt ihr euch die Szene anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Es ist natürlich nur eine Kleinigkeit, die leicht übersehen werden kann, zeigt aber einmal mehr mit welcher Liebe zum Detail das Studio zu Werke geht und solche Elemente wie Wasserverdrängung in der Physik-Engine des Spiels berücksichtigt sind. Das sorgt zumindest bei mir für ein erhöhtes Realismusempfinden und trägt dazu bei, dass Liberty City für mich "echter" wirkt als viele andere Open Worlds.

Im Schatten des Nachfolgers

GTA 4 war ein enorm erfolgreiches Spiel und wurde bis zum Erscheinen des Nachfolgers schätzungsweise knapp 25 Millionen Mal verkauft. GTA 5 pulverisierte diesen Erfolg dann allerdings bekanntermaßen und hat die Messlatte für den kommenden Serienteil dementsprechend hochgelegt. Zum nächsten GTA gibt es noch keine konkreten Details, dass daran gearbeitet wird, hat Rockstar allerdings schon offiziell bestätigt.

Kanntet ihr Den Heli-Physikeffekt schon?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.