Marvel's Guardians of the Galaxy sollte ursprünglich Multiplayer beinhalten

Marvel's Guardians of the Galaxy wird eine reine Singleplayer-Erfahrung, doch das war wohl nicht immer so geplant.

von Eleen Reinke,
26.06.2021 10:45 Uhr

Marvel's Guardians of the Galaxy war wohl nicht immer als reine Singleplayer-Spiel geplant. Marvel's Guardians of the Galaxy war wohl nicht immer als reine Singleplayer-Spiel geplant.

Obwohl wir in Marvel's Guardians of the Galaxy mit dem gesamten Guardians-Team unterwegs sein werden, hat Entwickler Eidos Montreal bereits bekannt gegeben, dass das Spiel keine Live-Service-Elemente enthalten wird - also auch keinen Multiplayer.

Das könnte in einem früheren Stadium der Entwicklung aber noch ganz anders ausgesehen haben. Scheinbar war für das Spiel ein Multiplayer-Aspekt geplant, bevor man sich dagegen entschied.

Multiplayer wurde gecancelt

Die Information stammt aus dem Linkedin-Profil von Simon Larouche, der angibt, von 2017-2018 bei Eidos Montreal als Online Gameplay Director für Marvel's Guardians of the Galaxy gearbeitet zu haben. Sein Bereich sei demnach ein geplanter Multiplayer gewesen, der gecancelt wurde. Seither arbeitet er anscheinend bei Guerrilla an einem "geheimen Spiel."

Zwar ist nicht bekannt, wie ein Multiplayer-Aspekt in Marvel's Guardians of the Galaxy ausgesehen hätte, doch es ist durchaus möglich, dass das Gameplay dem von Marvel's Avengers geähnelt hätte. In dem Koop-Titel können bis zu vier Spieler*innen gemeinsam in Online-Matches antreten. Ob Guardians of the Galaxy einen gesonderten Multiplayer-Modus bekommen hätte, oder Koop auch innerhalb der Story möglich gewesen wäre, können Fans wohl nur spekulieren.

Wie das Gameplay von Marvel's Guardians of the Galaxy nun letztlich aussehen soll, könnt ihr euch nochmal im Trailer zum Spiel ansehen:

Marvel’s Guardians of the Galaxy: Reveal-Trailer zum Action-Adventure 2:48 Marvel’s Guardians of the Galaxy: Reveal-Trailer zum Action-Adventure

Keine Mikrotransaktionen und keine DLCs

Der Multiplayer ist nicht der einzige Live-Service-Aspekt ohne den Marvel's Guardians of the Galaxy auskommen soll. Auch Mikrotransaktionen und DLCs wird es nicht geben, wie der Entwickler beteuert. Das Spiel soll stattdessen eine reine Singleplayer-Erfahrung sein. Ziel sei es, dass Spieler*innen bereits ab dem ersten Tag auf alle Inhalte des Spiels zugreifen können.

Wärt ihr gerne mit Rocket, Gamora und co. mit Freunden durch die Galaxie gestreift, oder freut ihr euch auf die Singleplayer-Erfahrung?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.