Guardians of the Galaxy kommt ohne Multiplayer, Mikrotransaktionen oder DLC

Guardians of the Galaxy ist in vielen Bereichen das Gegenteil von Marvel's Avengers. Wie die Entwickler bekannt gegeben haben, wird es ein reines Singleplayer-Spiel ohne DLCs.

von Jonathan Harsch,
14.06.2021 12:30 Uhr

Marvel's Guardians of the Galaxy hat eine Kampagne der alten Schule, ganz ohne DLCs und Events. Marvel's Guardians of the Galaxy hat eine Kampagne der alten Schule, ganz ohne DLCs und Events.

Marvel's Guardians of the Galaxy wurde gestern auf der E3-Show von Square Enix angekündigt. Das Action-RPG wird von Eidos Montreal entwickelt und ist der zweite Titel, der dem Deal zwischen Square und Marvel entspringt. Trotzdem wirkt Guardians of the Galaxy ein wenig wie das Gegenstück zu Marvel's Avengers.

Keine Live-Service-Elemente: Zwar handelt es sich bei beiden Titeln um Action-Spiele mit RPG-Elementen, doch der Ansatz scheint ein völlig anderer zu sein. Während Avengers von immer neu erscheinenden Erweiterungen, Charakteren und Storys lebt, verzichten die Entwickler bei Guardians of the Galaxy auf jegliche DLCs und Mikrotransaktionen, wie sie in einem Interview mit Stevivor zu Protokoll geben:

"Es wird keinerlei DLC für das Spiel geben. Es wird keine Mikrotransaktionen geben. Das liegt daran, dass es für uns unglaublich wichtig ist, dass die Spieler, wenn sie den Titel am ersten Tag erhalten, Zugang zu allem haben, was das Spiel zu bieten hat."

Guardians ist ein klassisches Singleplayer-Spiel

Ihr könnt also selbst euer Tempo bestimmen und seid nicht von anderen Spieler*innen oder zeitlich begrenzten Events abhängig. Von Beginn an könnt ihr "alle Kostüme oder Outfits freischalten, die erhältlich sind [und] alle Fähigkeiten bekommen, während ihr den Titel spielt." Zusätzliche Gratis-Herausforderungen oder -Items, die nach dem Launch erscheinen, sind natürlich trotzdem nicht ausgeschlossen.

Kein Koop: Der Trailer hatte es bereits angedeutet, und die Entwickler bestätigen es: Marvel's Guardians of the Galaxy wird ein reines Singleplayer-Game. Zwar sind wir in der Rolle von Star-Lord fast immer von unseren vier KI-Begleitern umgeben und können diesen Anweisungen geben, doch wird es keinen Koop-Modus geben, in dem echte Spieler*innen die Kontrolle über eines der Aliens übernehmen.

Hier seht ihr noch einmal Gameplay von der E3:

Marvel’s Guardians of the Galaxy: 10 Minuten Gameplay zum Action-Adventure 11:06 Marvel’s Guardians of the Galaxy: 10 Minuten Gameplay zum Action-Adventure

Alle Trailer und Ankündigungen von der Square Enix E3-Presseshow findet ihr hier:

Square Enix Presents: Alle Spiele und Trailer der E3-Show im Überblick   34     0

Mehr zum Thema

Square Enix Presents: Alle Spiele und Trailer der E3-Show im Überblick

Weitere Neuankündigungen von der E3:

Keine Events, dafür Fokus auf Story

Natürlich enthalten auch einige Singleplayer-Spiele Live-Service-Aspekte. Mit dem nervigem XP-Grind von Marvel's Avengers und Live-Events müsst ihr bei Guardians of the Galaxy aber wohl nicht rechnen. Stattdessen steht die Geschichte im Vordergrund, die ihr durch Entscheidungen beeinflussen könnt.

Marvel's Guardians of the Galaxy erscheint am 26. Oktober 2022 für Xbox Series X/S, Xbox One, PS5, PS4 und PC.

Freut ihr euch über die Ausrichtung von Guardians of the Galaxy?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.