Harry Potter: Wizards Unite - Neues AR-Spiel der Pokémon Go-Macher kommt wohl erst 2019

Niantics neues Harry Potter-Spiel für Smartphones im Pokémon GO-Stil erscheint vermutlich nicht mehr 2018.

von Mirco Kämpfer,
05.07.2018 12:00 Uhr

Harry Potter: Wizards Unite könnte erst 2019 kommen.Harry Potter: Wizards Unite könnte erst 2019 kommen.

Niantic kann noch nicht sagen, ob Harry Potter: Wizards Unite wirklich dieses Jahr erscheint. Das neue Augmented Reality-Spiel der Pokémon GO-Macher sollte eigentlich in der zweiten Hälfte von 2018 aufschlagen, das sagte jedenfalls der Chef John Hanke im Januar.

Bislang haben wir aber nichts mehr von Wizards Unite gehört, der Release scheint gefährdet. Daher hat Eurogamer auf dem Safari Event von Pokémon GO in Dortmund nachgehakt. Auf die Frage hin, ob das Mobile-Game tatsächlich noch dieses Jahr fertig wird, sagte Hanke einfach nur "wir werden sehen".

Niantic will sich Zeit nehmen

Launch-Desaster soll vermieden werden: Aus dem Gespräch wird deutlich, dass es Niantic nicht eilig hat, Wizards Unite verfrüht in die App Stores zu stellen. Hanke beteuerte bereits Anfang des Jahres, dass man aus dem chaotischen Start von Pokémon GO gelernt habe und die Fehler nicht wiederholen wolle.

Zur Erinnerung: Pokémon GO hatte zum Launch wiederholt mit Serverausfällen und Verbindungsproblemen zu kämpfen, weil Niantic nicht auf den Spieleransturm vorbereitet war.

"Wir wollen es verwirklichen, wenn das Spiel fertig ist. Wir wollen einen Todesmarsch vermeiden, indem wir das Spiel an einem bestimmten Tag veröffentlichen, koste es, was es wolle. Also lassen wir uns etwas Spielraum. Wir werden ein paar Tests am Ende durchführen und je nachdem, wie die Leute das Spiel annehmen und ob wir Bugs oder Probleme finden, nehmen wir uns selbst die Zeit dafür, bevor das Spiel erscheint."

Weitere Infos zum Release ließ sich der Studiochef nicht entlocken. Auch der Publisher Warner Bros. teilte auf Nachfrage von Eurogamer lediglich erneut mit, weitere Details nach wie vor in der zweiten Jahreshälfte bekannt geben zu wollen.

Verdrängt Harry Potter in Zukunft Pokémon GO?

Zum Schluss fragten die Kollegen von Eurogamer noch, welche Auswirkungen Harry Potter: Wizards Unite auf Pokémon Go Niantic zufolge haben könnte und ob sich beide Games nicht kannibalisieren würden. Schließlich sind beides AR-Spiele weltbekannter Franchises.

Niantic ist zuversichtlich: Darüber habe man sich noch keine Gedanken gemacht, heißt es. Vielmehr sollen die Spieler selbst entscheiden, mit welchem der beiden Spiele sie ihre Zeit verbringen wollen. Außerdem glaubt Hanke, dass es genügend Harry Potter-Fans gibt, sodass man sich über den Erfolg beider Spiele keine Sorgen mache.

"Harry Potter hat eine enorme Fangemeinde - die Zahlen, die wir gesehen haben, sind ziemlich beeindruckend. Es gibt viele weibliche Fans, mehr weibliche Fans als männliche. Ich denke, das ist eine Ausnahme unter den 20 bekanntesten IPs weltweit."

Bei Pokémon GO findet demnächst übrigens der nächste Community Day mit Sonnenbrillen-Shiggys statt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen